Das Freu

Standard

Das Freu ist weder käuflich
Wie der Spaß noch kann es
Gestohlen oder nachgeahmt werden

So traf das Freu des Nachts den Mond
Ei was bist denn du für ein fahler Geselle
Gar totenbleich und weißlich anzusehen

Ach laß mich in Ruhe entweder bin ich zu voll
Dann muß ich wieder abnehmen oder denn
Wieder zu dünn dann muß ich zunehmen

Sprachs und verschwand hinter einer Wolke
Da traf das Freu die goldene Sonne
Ei wie bist du doch so wonnig

Ja denn mein Kind  so du denn leuchtest
Vor lauter Freude glühe ich in dir
Und du Geliebtes bist eines meiner Strahlen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.