Archiv für den Monat November 2015

Abrüstung

Standard

1. Ich erkläre ab sofort keine Feinde mehr zu haben
2. Ich werde künftige Verletzungen nur als meinem Ego geltent erachten
3. Meine ersten Waffen sind verächtliche Gedanken
4. Emotionen als verwirrte Gefühle sind der Zünder
5. Und Rache eines verletzten Ego der Angst der Befehlshaber
5. Ich greife nicht mehr an und verteidige nicht mehr
6. Wenn ein Mensch in abwehrende Feindseligkeit gerät ziehe Ich mich
zurück
7. Niemand hat Schuld jedoch Verantwortung ein jeder Mensch
8. Friede ist nur im Lieben
9. Liebe ist immer da wo Frieden herrscht
10.Göttlich ist vollkommene Kommunikation überall und immer mit
Allem was ist in Liebe frei von Geheimnissen in Wahrhaftigkeit

Advertisements

Heilige Nacht

Standard

Stille Nacht

Wir haben eine gute Jahresbilanz der drittgrößten Rüstungsexportnation

Heilige Nacht

Wir sind Das Christlche Abendland und kennen die Begpredigt der Feindesliebe leben sie nicht denn wir brauchen ja die Arbeitsplätze

Alles schläft

Die Medien haben ihre Weisungen „Schlafende Hunde nicht zu wecken“
brav befolgt

Einsam wacht

Es gibt Menschen die „Die Meinungsfreiheit ist Grundgestzt“ in einem
„Öffentlich rechtlichem Radioseder“ als Anrufsbeitragende gesperrt sind. „Grenzenlos hören“ ist ihre Werbebotschaft und „Mittagas um zwölf Das Tagesgespräch“ wollen wir nur einen Einheitsbrei kochen

Schlafe in seeliger Ruh

Vernehmen Ach die Psychologen kennen das Wesen der Schizophrenie und
Wie können Zerspaltene die „Welt retten“ Wer rettet Uns vor Ihnen

Nur das traute hochheilige Paar

Wenn Denken und Fühlen Herz und Haupt einander im Widerspruch sind
Was kann dann das sozialpolische Ergebnis anderes zeitigen als Konflikt „Des Kampfesder Geschlechter“ einer fünf Prozentquote in den Aufsichtsräten

Uns ist geboren der Heiland

Wenn dann Herodes der König der Egoität alle neugeborenen Knaben töten lässt das Bewusstsen bekämpft und „Brot und Spiele“ Information statt Offenlegung der Geheimdienst Abhörskandale stillschweigend
unter den Teppich kehrt wie kann eine solche Nation der Islamischen Welt eine vorbildhafte Kraft sein religionskulturelle Widersprüche
Christlich in Liebe zu erkennen und gemeinsam heilend lösen

Am Weihnachtsbaume die Lichter brennen

In Syrien brennen die Wohnhäüser der Menschen mit europäischen Raketenbombenfliegern sylvesterknallend in Schutt und Asche gelegt
Ist das Öl die schwarzmagische Pervertierung des Blutes Christi
Und der Stern von Bethlehem prangt sowohl auf Russischen wie Amerikanischen Panzern vor aller Augen stumpft der Geist zu einem
Nützlichkeitsintellekt ab und wir lassen unsere Kinder singen

Oh Du fröhliche

Stehen dabei beklommen stumm wie gelähmte Lämmer vor dem Messer des Schlachters ist Liebe für viele Menschen nur ein Synonym für Sex und
der Gefolterte Leichnam hängt an Weihnachten immer noch in den Kirchen
Und sie singen mitfühlos

Halleluja Christ ist geboren

wo wenn nicht in Dir so wärst Du doch verloren und die Engel traten hinzu und weinten wo doch all dies die Weltengeburt ist und das Kind in der Enge des Erdenschoßes steckt dabei bedürfte es nur einer Presswehe der Freiheit aus der liebenden Herzenskraft

„Freude schöner Götterfunke alle Menschen werden Brüder“

Der Mensch

Standard

Der Mensch das ist ein sonderbares
Wesen Besteht aus Göttlichem Engelhaftem
Etwas Menschlichem und vom Tier gar reichlich
Noch dazu Selbst dieses bunte Kaleidoskop

Zu leben hat so manche Not hervorgebracht
Der Eine spricht das will Ich nicht Der Andre
Der Nächste erklärt Jener sei nicht ganz dicht
Dabei stecken alle Seelengeister in Körpern

Aus Schleim Rotz Blut und Wasserkleister
Der Mensch schreit nach Liebe und wenn Er
Sie kriegt dann vorbereitet Er im Frieden
Als Friedendieb den nächtsten schlimmen Krieg

Der Mensch Ich bin ja Selber Einer ist doch
Viele und Mensch sein gelingt also im Spiele
Wenn dann zu ernst der Mensch sich zeigt
Wird Er gar streng und seltsam spröde

Manche Zeitgenossen heisen Ihn dann blöde
Ich will nicht klagen denn Wir sind in
Einem Globalen Kindergarten darin Sich
Streiten Kindische um Gartenlatten

Doch nun ganz ernst und wichtig schwer
Des Menschen Menschsein ohne lieben fällt
Gar unmenschlich schwer Drum ist Es leicht
Selbst den Komischen zu achten wie Selbst

Die Götter über Uns nicht immer weinen oft
Auch lachten So ist des Menscheln nun genug
Getan Jetzt bist Du an der Reihe Sei ein Mensch
Wohlan

Der Stein

Standard

Ich bin ein Stein
Hart wie Bein
Doch innerlich kristallin
Ehemals weich und fein

Ich bin nicht tot bilde den Grund
Als Weg für Deinen festen Schritt
Bin als Mineral gar in Deinen
Knochen stütze und trage Dich mit

Selbst als fein gemahlener Sand
Bilde Ich den Mörtel Deines Hauses Wand
Wohl gibt es Menschen mit versteinertem
Herzen doch will Ich erweichen

Selbst Sie zu erreichen fühle ich mit
Wenn Menschen nicht mehr lieben
Beginnen wir Steine zu sprechen
Wir lassen Euch nie allein
Sei dies versichert mit Stein und Bein

Das Blümchen

Standard

 

 

 

 

Ich bin ein Blümchen
Zart und rein
Blühe auf einer Wiese
Mit vielen nicht allein

Ich bin ein Blümchen
Schön und bunt
Ob Mich jemand sieht
Gar pflückt macht mich nicht wund

Die Sonne ist mein Vater
Der Mond gibt mir die Kraft
Die Erde meine Mutter
Ich steh hier froh im Saft

Ich bin ein Gänseblümchen
Und freue mich zu sein
Bald kommt eine hungrig
Rehlein dem schmeck ich gar fein

 

 

 

 

 

 

Das Raubtier

Standard

Ich bin ein Beutegreifer
Nämlich doch anders wie Ihr Menschen
Ich arbeite für meine Nahrung ähnlich
Wie Ihr nur züchtet euer Getier

Ich suche das Meine jetzt und hier
In freier Wildbahn spähe schleiche
Renne um mein Leben Wenn ich meine
Mahlzeit nicht erjage ist es aus mit mir

Ihr nennt mich Räuber und nehmt in
Den Schlachthäusern meinesgleichen
Brüder Leben obwohl Euch auch Pflanzen
Milch Käse und Soja zur Nahrung gegeben
Ihr tötet planmäßig geht über Leichen

Und nennt mich ein raubendes Getier
Ich töte in keinem Kriege meiner Art
Ihr führet Soldaten erlernt das Morden
Hier auf Erden zu allen Orten

Ich bin ein Wesen mit Familie wie Ihr
Ich bin nur ein Abbild Deiner Seele
In Dir Verurteile Mich nicht sonst
Fällt Es auf Dich zurück als Jüngstes
Gericht Friede auf Erden weihnachtlich

Der Wunsch

Standard

Heute kannst Du Dir ein Gedicht
Und oder einen Text zu einem Thema
Einer Fragwürdigkeit Reiz oder
Schlüsselwort wünschen
Und morgen natürlich auch
Und übermorgen
Will heisen immer
Dann bitte
Wünsche

Wer bin Ich

Standard

Tja ein zufälliges Aminosäuereprodukt des Universums
Wer bist Du fragt die Sphinx
Das Ergebnis der genetischen Erbanlagen meiner Eltern
Wer bist Du
Ein Nachfahre der Affen
Wer bist Du
Ein Humanoid
Wer bist Du
Ein gebildeter Abendländer
Wer bist Du
Deutscher
Wer bist Du
Ein Mann
Wer bist Du
Ein Arbeitnehmer
Wer bist Du
Ein Kohlenstoff und Wasserstoffwesen
Wer bist Du
Ein Hirn das denkt
Wer bist Du
Ein Produkt meiner Umwelt
Wer bist Du
Ein Brief Gottes an die Erde
Wer bist Du
Ein angeblich im Paradies verfluchter Emigrant
Wer bist Du
Das krönende Ergebnis evolutionärer Entwicklung
Wer bist Du
Was soll der Quatsch
Wer bist Du
Liebe
Wer bist Du
Na das siehst Du doch
Frau Türkheim
Wer bist Du
Geist Seele und Körper
Wer bist D
Äh also ich bi
Wer bist
Das Vergessen
Wer bi
Die Erinnerung
Wer b
Eine Existenz
Wer
Ic
We
Darüber habe ich noch nicht nachge
W
Bitte
Hallo
Ist da jemand
Wie
Da ist niemand
Nur
ICH und DU

Schicksal

Standard

 

 

 

 

 

O ja dieser arme Mensch trägt ein schweres Kreuz
Im Islam dann Kismet benannt
In Indien und buddhistisch gläubigen Ländern Karma
Der Deutsche Schicksalsbegriff ist mehrheitlich unbegriffen
Beethoven hat musikalisch künftige Deutsche Schicksalsverläufe
vorweg hörbar werden lassen. Sinngemäß war Er im Alter ertaubt und
wenn Wir die Taubheit des Volkes der Denker und Dichter zu grunde legen und dann noch den Volksmund, Genius der Deutschen, sprechen lassen „Wer nicht hören will muß fühlen.“ gesteigert, leiden erschließt sich der Zusammenhang. Epochal schicksalsverändernd wurde die Entscheidung der Kirchenmächtigen auf dem Konzil von Nizäa 325 das allgemeine
Wissen, die Weisheit der Reinkarnation, aus dem Christlichen Denken zu
verbannen, zu amputieren. Dies obwohl noch heute im Neuen Tetament
drei Stellen darauf hinweisen. Ob vergessen zu zensieren oder geschützt ?
Albert Einstein beschreibt das Wirken als Physiker. Wenn Du einen Lichtstrahl aussendest in die Weiten des Alls wird er sich in der Raumzeitkrümmung biegen und rückwärts zu Dir zurückkehren
Ebenso das Wort Jesu „Was Du säest wirst Du ernten“
Der Hauptsatz Christlich Abendländischen Schicksalverständnisses.
Dann fragen Jesus Seine Jünger „Wer hat „gesündigt“, der Blingeborene oder Seine Eltern ? Jesus antwortet ohne die damals übliche „Schuld und Sündenstrafenidee“ „Was tut`s die Hauptsache die Werke Meines VaterMutter werden offenbar.“ Schluß Punkt
Das dritte ist als die Jünger wieder nachfragen „Wer ist johannes der Täufer ?“ Jesu Antwort, bündig, schlicht „Er ist Elias“ Also eine Reinkarnation diese Jüdischen Alttestamentarischen Propheten.
Auf eine erschütternde Weise ist die Frage nach der Gerechtigkeit in der Welt dahin sarkastisch abgetan „Justitia ist blind“ Und „Gerechtigkeit gibt Es nur für die Reichen.“ Täter und Opfer werden Sich nach der Dynamik Ihres Erlebten in einem kommenden weiteren Leben
Wieder begegnen und eine sicher oftmals ambivalente Beziehung eingehen.
Dies kann als Elternschaft Geschwisterlichkeit, Ehe, Liebschaft, Freundschaft oder Arbeitsplatzsituation erlebt werden.
Unbezwingbare Anziehung kann häufig auf diese Psychodynamik  hinweisen.

„Ein Gerechter muß ein Dieb gewesen sein.“ein Aphorismus
Und so wie Es Dein Einzelschicksal gibt, gibt es Familien,Volks und das Menschheitsschicksal. Und keines ist in den Genen festzementiert.
Schicksal ist in jedem Augenblick wandel- heilbar. Wenn nicht gäbe Es
nur arme Opfer blinder Schicksalsgewalt und Fatalismus nebst Pessimismus. Wir können Uns dahin entspannen: Für die unendlichen Erfahrungsmöglichkeiten irdischen Lebens und Erlebens ist eine dem freien Willen ermöglichte Vielfalt an Leben zugesprochen.
Der Mensch ist auch in der Parapsychologie beschrieben ein überzeitliches Geistseelenwesen. Der Tod nur ein kurzer Aufenthalt in der vierten Dimension. Oft Jenseits benannt. Himmel ist der beglückende geklärte letzte Schritt in Dantes Göttliche Komödie beschrieben, darin alle Konflikte erkannt, verstanden und gereinigt geheilt zu haben, Somit das Päckchen Schicksal voll und ganz ausgepackt und erledigt zu wissen.
„Freude schöner Götterfunke“ Schiller „Alle Menschen werden Brüder“
Schwestern. Das ist Unser aller vollendetes Menschheitsschicksal
am Ende der Zeit., zum Beginn der Unendlichkeit bis in alle Ewigkeit.

danke
Ein ehemals schicksalsgeplagter Deutscher
in Nürnberg gebürtiger nachkriegs und vorkriegsgeborener Zeitzeuge
ehemalig Katholisch verzogen und heutiger Philosphenseelenkundler und konvessionfreier Christenmensch

 

 

 

 

 

 

 

Bald

Standard

Bald wird es geschehen
Schon jetzt ist sein Beginn
Was einst gesät gelegt bedacht
Bald wird es kommen
Über Nacht

Bald ist Es da
Und fürchten wird die Angst
Wenn Liebe Freude regnet
Geistiges hell strahlend brennt
Bald ist Es da was mancher Seher

Uns Heutigen benennt
Was Es auch Sei
Und werden möge
Du Ich Sie haben einst gesät
Den zarten Keim

Dann wenn Es sprosst und blüht
Und Früchte trägt
Wirst Du Sie ernten nicht allein
Bald ist die Zukunft
Wirklichkeit Realität entschwindet

Bald jetzt schon Sich jeder Selbst
Nur findert Wenn nicht wird noch
Verloren gehn was nie gewesen
Nie ergriffen geschwächt gekränkt
In der Geschichte Schoß verwesen

Nun ist Es da und keine Tür
Kann es verschließen
So bist Du hier und öffnest
Alle Fenster weit genesen