Ich grüße Dich,

Standard

Meine Wesensart ist eine lyrische und so antworte ich auf die Wunder und Fragwürdigkeiten des Lebens täglich mit einem Gedicht. Wenn Dich ein Thema bewegt, so freue ich mich es mir zu nennen
und im beiderseitigen Wohlwollen kann sich dieses verdichten.
Poesie ist Alchemie. Sie ist ein schöpferischer Akt das Banale zu erhöhen, die Alltäglichkeit transzendierend und geheimes noch unbewußtes Erleben zu entdecken….Lachen

Rechtschreibfehler bitte Ich, Großschreibungen sind gewollt, mit Nachsicht zu bedecken, danke.
Auf ein fröhliches Schaffen,

Joachim von Herzen

Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Texte von mir selber (Hans Joachim Antweiler) sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Der Tote

Standard

 

 

 

 

Nachdem ich hier über ein Jahr
Die Freude erfuhr Menschen Zyniker Sarkasten
Ironiker und Humoristen kennen zu lernen
Scheintote Seins und Weltverzweifelte
Identitätsuchende Weltinfragesteller und
Weltverbesserer Intellektuelle Selbstdarsteller
Ohne Selbst Sinnkrisengebeutelte und Atheisten
Sogar einen „Troll“ wohl eine Namensgebung aus
Der Welt der Elfen und Feen nur ist auf YouTube
Ein Troll ein Verfolger unkonstruktiver Kommentare
Ist es heute an der Zeit endlich einem Toten das Wort
Zu erteilen Hier also Sein Beitrag

Ich bin ein Verstorbener und freue mich hier ganz offen
Über die Andere Seite sprechen zu können
Der welcher dies schreibt ist nicht der welcher sich hier
Kund tut

Mein Anliegen ist Zeugnis abzulegen so im Sinne eines Reiseberichtes
Über Das danach Die Große Unbekannte Das Nirvana angebliche
Nichts der Atheisten und Materialisten dieses meist gefürchtete Jenseits

Drüben ist das was Du Dir hier gesät hast
Das Plasma der Äther die Kosmische Ursubstanz die Quanten
Akasha das Photonenfeld reagieren sehr spontan auf Deine Beseelung

Jeder Mensch ist Architekt Schöpfer seiner Seinswirklichkeit
Hier gibt es die Sphäre der grauen bleiernen Leere und Einsamkeit
Das weder dies noch das entsprechend der Unbewusstheit einer Seele

Und eine pralle Lebendigkeit verschiedenster Wesen ähnlich den Tieren
Hier bei Euch Lebenden auf Erden
Verstorbene Freunde und Verwandte sind um Euch
Die Projektion Deiner Vorstellungswelt wird hier unmittelbar Wirklichkeit
Ohne Hammer und Nagel Holz Stein und Geld

Auch ein Kinofilm über das verflossene Leben läuft ab
Du siehst alles von rückwärts in der Perspektive der Wesen und Menschen
Denen Du Un oder Wohltaten schenktest
Du spürst Ihren Schmerz des belogen betrogen bestohlen seins und Ihre
Wonne und Freude so Du Ihnen vertrautest Sie fördern konntest ja Sie liebst

So etwas wie Rache ist dort unbekannt
Eine Hölle gibt es nicht Nur die Qual anderen Wesen zugefügten Leids und Schmerzes
„Ein Gerechter muss ein Dieb gewesen sein“
Urlaub ist das Totenreich
Und die Vorbereitung auf das nächste Erdendasein
Wenn Dir das fragwürdig erscheint dann wisse das die Kirche 425 nach Christus
Auf dem Konzil von Nizäa die Reinkarnation aus der Kirchenlehre entfernte
Zur Beruhigung sei auf drei Stellen im Neuen Testament hingewiesen die davon
Noch Zeugnis ablegen Wie könnte denn ein Mörder seinen Ausgleich wirken ohne
Sich in einem nächsten Leben wieder mit seinem ehemaligem Opfer auszusöhnen

Heilung und Heiligung in Vergeben und Verzeihen sind dort höchstes Gut
Das was Ihr als Himmel andeutet ist allein die Qualität des irdischen Liebens
Somit liegt alles dies in Deiner Hand

Ich bedanke mich hier als Gast zu Euch gesprochen zu haben
In Liebe

 

 

 

 

 

 

 

Liebe ist…

Standard
Liebe ist…

SIE bat mich
Dies zu rebloggen
Also nahm ich mir die Freiheit
danke Uroviel
Joaquimsherz

Bedingungslose Liebe

Liebe ist nicht dass, was ihr Liebe nennt. Liebe ist dass, wie sich Liebe anfühlt! Das Gefühl der vollkommenen Freiheit, zu Sein, wer ihr seit und immer gewesen seit! Zu Sein, wer ihr sein wollt und sein werdet!

Ursprünglichen Post anzeigen

Der Traum

Standard

 

 

 

 

 

Ich hatte einen Traum
Es kann auch eine Vision Fantasie
Oder Inspiration gewesen sein
Das mir ein Engel drei Schlüssel darbot

Einen Eisernen für die Türe der Zeit
Angst
Einen Silbernen für die Pforte zur Unendlichkeit
Vertrauen
Und einen Goldenen für das Tor der Ewigkeit
Lieben

Da erwachte ich und erkannte
Der Traum ist Wirklichkeit

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich bin…

Standard
Ich bin…

Der ICH bin der ICH bin
Bat mich dies zu rebloggen
Also habe Ich Es getan
Danke Uroviel
Joaquim von Herzen

Bedingungslose Liebe

Ich bin…, dass

was ich denke,

was ich fühle,

was ich mit den Gedachten anfange, sage,

 was ich mit dem Gefühlten anfange, sage,

was ich aus dem Gesagten umsetze, tue.

 unbenannt

Dieser ganze Prozess bestimmen mein Wesen und mein Ich. Wenn du wissen möchtest, wer du wirklich bist. Geh zum Kern und hinterfrage deine Gedanken & Gefühle!

Wenn du dich erkannt hast und merkst, dass du nicht so sein möchtest (wie du im Moment bist), dann verändern zumindest deine Gedanken, welche du bewusst steuern kannst. Verwandle jeden negativen Gedanken in einem Positiven und du wirst sehen, dass sich dein ganzes Wesen verändern wird.

„So aussen wie innen! Wie innen so aussen!“

Die Gedanken werden deine Gefühle beeinflussen bez. das Gesagte und so weiter und sofort. So wirkt die Schöpferkraft der Gedanken!

Du bestimmst dein Leben & dein Schicksal!

In Liebe,

Eure Uroviel

Ursprünglichen Post anzeigen

Selbstauskunft

Standard

 

 

 

 

 

 

 

Ich habe das Gift einer Lebenslüge
An den Brüsten meiner Mutter gesaugt
Katholischen Weihrauch geatmet
Die Luft des Nachkriegsdeutschlands
Mißbrauch erfahren
Ein Bildungssystem erlitten
Alkoholräusche erbrochen
Geschwindigkeitslust erfahren
Sexuelle Wonnen genossen
An Geldvergiftung gelitten
Beglückung auf den Brettern die die Welt bedeuten
Auf dem Rücken der Pferde
LSD halluzioniert und Canabis probiert
Tote gefahren
Und Geburten beigewohnt
Gedichtet getanzt und geweint
Wütend Holz gehackt
Gelacht und trauere täglich noch
Gott verloren und das Göttliche gefunden
Personen Leute getroffen verfehlt verpasst
Und Menschen liebend
Bin ich Mensch geworden
Welch ein Heidenspaß

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Verseschmied

Standard

 

 

 

 

 

Kunst Wissenschaft und Religion
Sind die tragenden Säulen einer jeden Menschengemeinschaft
Lebenskunst Geisteswissenschaft und Spiritualität
Sind heute eher angemessene Begriffe hierfür
Und da in der Ökönomie die Kunst keinen Gewinn
Erwirtschaftet in Geldwerten wie die Arbeit einer
Mutter Haus und Ehefrau so nicht bewertbar ist
Sieht sich der Schreiberling auch zu Broterwerbsarbeiten
Hin verpflichtet

Also hat das Schicksal den Hufschmied auf seinen Lebensweg
Geführt dem zur Seite stehend mir dann und wann Aufgabe und
Herausforderung ist sind doch Pferde Fluchttiere die in ihrer
Wehrlosigkeit nur kurz ausschlagen können um dann im Galopp
Als rasende Panik vor Beutegreifern Plastiktüten lauten plötzlichen
Geräuschen das Heil in der Flucht zu suchen

Die Arbeit zeigt die Einmaligkeit jedes dieser edlen Wesen und
Ihre Verletzungen in Gelenken Hufen Ballen Sehnen und ihrer Seele
So auch das Befinden der meist weiblichen Halterinnen in mitunter
Deutlicher Weise Symtome als systemische Übertragung aufweist

Meine Angst und die der Pferde ist die zu bewältigende eigenste
Aufgabe Das Handwerkliche eher Nebensache und die Gespräche der
Menschen mit dem Schmied eng körperlich gebeugt die Hufe haltend
Werde ich Zeuge auch Teilnehmer anstrengend all dies zu verarbeiten
In die Heilige heilende Ordnung des Liebens zu überführen

Gestern kam die Mutter einer Frau selbst Mutter zweier Kinder zum Stall
Der unsäglich hingebende liebende Hund springend freudig wedelnd unter uns
Sie brachte Kaffee und Kuchen wir sprachen über Ihre Verschüttung als Kleinkind in einer Bombennacht Zum Abschied uns umarmend Herz auf Herz erzählte danach als Oma wegfuhr wie Sie die Tochter von Ihr geschlagen wurde mit Ledergürtel Stock
Eisenfingerring ach und das Pferd ein mächtiges juckendes teils blutiges Ekzem
an der hinteren Flankenrückenseite
Sie hat Ihr vergeben sich verziehen Das Ekzem war früher heftiger

Der Hufschmied als wir frühabends zurück bei Ihm waren der Blick in den
Briefkasten Nur Werbung und Rechnungen bedauert Er wehmütig

Jeder Mensch ist ein Brief des Himmels des Göttlichen an die Erde
Du ich wir sind die Antwort
Tag für Tag
Hier und jetzt
Liebende zu sein
Ganz und gar
Nur das ist wahrhaftige freudige Arbeit

 

 

 

 

 

 

 

Heilung

Standard

 

 

 

 

 

„..denn gern hätte ich deine Falschheit und Halbherzigkeit
ebenfalls offengelegt, um einen Heilungsprozess beginnen zu lassen.“
Dies ist der Auszug einer der 16 Kommentare über „Krieg“

Der dies schrieb nennt sich Phelotom und verfolgt mich des längeren
Ein Sternchen „gefällt mir“ blieb im Dunkel

Und auf meine länger zurück liegende Empfehlung auf YouTube
den Begriff „Schmerzkörper“ anzuklicken bekam ich nie Antwort
Eckehart Tolle hat dort zwei kurze Erläuterungen hierzu gegeben

Wenn der Mensch alte Verletzungen nicht an die Oberfläche
der Bewusstheit holt und anerkennt das er sich dieses Leid
selbst als Schicksal in sein Erfahrungsleben einlud, wird er
den Schmerz hierüber unbewusst an andere Menschen weitergeben

Sei es als Projektion Spiegel und Provokation sprachlicher
gedanklicher emotionaler oder gar körperlicher Art

Alle zerstörerischen Weltekonflikte sind hierin erklärlich
Mag es medizinischer schamannischer seelenkundlicher Heiler
bedürfen das erste und letzte Heilmittel ist vergeben Dir
und verzeihen mir in bedingungslosem Lieben
Eigeninitiativen Seelen ist das Buch
„Ein Kurs in Wundern“ ans Herz gelegt

dankend Joaquim

 

 

 

 

 

 

 

Was ist Spiritualität?

Standard
Was ist Spiritualität?

Der Spirit Geist
Bat mich dies hier zu rebloggen
Also habe ich es getan
Danke Uroviel
Joaquimsherz

Bedingungslose Liebe

Wenn man im Internet nach der Bedeutung sucht, stellt man fest, dass es dafür keine einheitliche Erklärung gibt. Viele Menschen verbinden den Begriff „Spiritualität“ mit Religion oder Esoterik. Spiritualität bzw. die Fähigkeit spirituell wahrzunehmen, bedeutet meiner Meinung nach jedoch nichts weiter, als dass man sensibel dafür ist, Dinge intuitiv bzw. auf seelisch-geistiger Ebene wahrzunehmen und zu erfahren.

Spirituell zu sein bedeutet darum für mich:

  • stets die eigenen seelisch-geistigen Fähigkeiten zu sensibilisieren
  • sich in Liebe mit jedem und allem verbunden zu fühlen = bedingungsloser Liebe
  • Entscheidungen mit gesundem Menschenverstand und Herzensweisheit zu treffen
  • mit sich und der Welt immer mehr in Einklang zu kommen
  • mehr Bewusstheit, Achtsamkeit und Selbstvertrauen zu entwickeln
  • in der Gegenwart anzukommen und glücklich zu sein!

Wir sind es gewohnt über das Hören, Sehen, Schmecken, Riechen und Fühlen unsere Umgebung und auch uns selbst wahrzunehmen. Die spirituelle Wahrnehmungsfähigkeit ist oft nur schwach oder sogar gar nicht ausgeprägt. Gemeint…

Ursprünglichen Post anzeigen 162 weitere Wörter

legem credendi lex statuat supplicandi

Standard

Das VaterMutter
Bat mich dies zu rebloggen
Also habe ich es getan
dankend Josef
Joaquim

Josef E. Weeke

„Das Gesetz des Betens begründet das Gesetz des Glaubens“ wie Prosper von Aquitanien im 5. Jhr. trefflich fest stellte.

Dabei kommt es mitunter vor, dass ein bereits vereinzeltes Wort den ursprünglichen Sinn völlig verdrehen kann.

Dieser Blog wird daher neben dem Artenschutz Schwerpunktmäßig insbesondere das Ur Christentum behandeln und in der Zeit der nahenden Apokalypse aufzeigen, warum die etablierten Kirchen uns nicht zu Jesus Christus werden bringen können, oder nur sehr erschwert.

Mit meinem Blog möchte ich keinen Christ aufrichtigen Glaubens verletzen, dennoch -der Wahrheit verpflichtend- auf einige eklatante Widersprüche hinweisen und darüber hinaus aufzeigen, warum es keiner Kirche bedarf um Jesus Christus als Gottsucher folgen zu können.

Da Jesus Vater sicher nicht der „Versucher“ (Satan) ist stellt sich beim folgenden Denkanstoss gleich die Frage, wen Milionen Christen eigentlich liturgisch wirklich anbeten.

Kath.Kirche aus dem „Vater unser“

>>Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen“.

Da…

Ursprünglichen Post anzeigen 130 weitere Wörter

Die Einladung

Standard
Die Einladung

ER bat mich
Dies zu rebloggen
Also habe ich es getan
Danke Dir Samu
Joaquim von Herzen

mitteninsherz moment

…die Gedanken einer wunderbaren Frau, die Gefühle in Worte zu fassen vermag, die mich bereits vor vielen Jahren tief berührten und es auch heute noch vermögen…

Die Einladung

Es interessiert mich nicht, wie du dein Geld verdienst.
Ich will wissen, wonach du dich sehnst, und ob du es wagst davon zu träumen, der Sehnsucht deines Herzens zu begegnen.

Es interessiert mich nicht, wie alt du bist.
Ich will wissen, ob du es riskierst, dich für die Liebe lächerlich zu machen, für deine Träume, für das Abenteuer, lebendig zu sein.

Es interessiert mich nicht, welche Planeten im Quadrat zu deinem Mond stehen.
Ich will wissen, ob du den Kern deines Leidens berührt hast, ob du durch die Enttäuschungen des Lebens geöffnet worden bist, oder zusammengezogen und verschlossen, aus Angst vor weiterem Schmerz.

Ich will wissen, ob du im Schmerz stehen kannst, meinem oder deinem eigenen, ohne etwas zu tun, um ihn zu verstecken…

Ursprünglichen Post anzeigen 329 weitere Wörter