Ich grüße Dich,

Standard

Meine Wesensart ist eine lyrische und so antworte ich auf die Wunder und Fragwürdigkeiten des Lebens täglich mit einem Gedicht. Wenn Dich ein Thema bewegt, so freue ich mich es mir zu nennen und im beiderseitigen Wohlwollen kann sich dieses verdichten.
Poesie ist Alchemie. Sie ist ein schöpferischer Akt das Banale zu erhöhen, die Alltäglichkeit transzendierend und geheimes noch unbewußtes Erleben zu entdecken….Lachen

Rechtschreibfehler bitte Ich, Großschreibungen sind gewollt, mit Nachsicht zu bedecken, danke.
Auf ein fröhliches Schaffen,

Joaquim von Herzen

Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Texte von mir selber (Hans Joachim Antweiler) sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Advertisements

Hey Freund

Standard

 

 

Hey Du mein Freund
Gehst Du mit
Wohin ich habe keine Zeit

Hey Freundin
Gehst Du mit
Wozu Es ist doch überall dasselbe

Hey Freund
Kommst Du mit
Wieso da kennt mich doch keiner

Hey Freundin
Willst Du mit
Ach ich muß arbeiten

Hey Freund Du darfst mit
O ja wohin
Ins Paradies des Herzens

 

 

 

 

 

Mahatma

Standard

 

 

 

Der Deutsche Mann studierte in Indien Jura
Wirkte in der BRD politisch und kam in den
Mühlen der Justiz in Untersuchungshaft wegen

Demokratiefeindlicher die öffentliche Ordnung
Gefährdender Umtriebe Er wusch Seine Wäsche selbst
Kochte fleischlos Putzte nähte alles von Hand

Dann scharten sich Menschen um Ihn
Er zog vor die Militärbasen der Besatzungsmächte
Und forderte den Abzug aller Atomwaffen

Zog nach Berlin vor den Reichstag
Und forderte die BRD oHG auf das Angebot
Donald Trumps auf einen Friedensvertrag

Seit 1918 nur ein Waffenstillstand endlich
Mit dem Deutsche Reich zu unterzeichnen
Um somit die Souveränität Deutschlands

Zurückzugewinnen den Migrationspackt über
Den Zuzug von 200 Millionen Schwarzafrikaner
In die EU bis 2025 nicht zu unterzeichnen

Der solcherart das Volk hinter sich scharende
Die Menschen sich selbst innewerdende Gerechte
Wurde heute durch Attentat ums Leben gebracht
Wenn Du nicht tust was zu tuen und zu lassen ist

 

 

 

 

 

 

Jesus

Standard

 

 

 

Ein sonnig warmer Novembersonntag
Ich besuche ein Cafe am See
Ein Mann südländisch orientalischer

Abstammung sitzt alleine an einem Tischchen
Ich frage Ihn ob ich mich zu Ihm setzen dürfe
In akzentuiertem Deutsch lächelnd Ja gerne

Nachdem ich bestellte mustere ich Ihn
Er schaut mir dabei in die Augen voll Wärme Tiefe Kraft
Und einer abgründigen Traurigkeit

Wo Er herkomme aus Palästina Syro Ärmenier sei Er
Oh Sie sprechen die Muttersprache Jesu
Er lächelt charmant melancholisch weise

Was Er arbeite mache tue
Ach ich bin Heiler das heißt ich wäre
Es gerne doch die Heilige Glaubenskongregation
Ehemals Inquisition sei Ihm auf den Fersen

Ebenso die Berufskammer der Ärzte und Heilpraktiker
Auch der Verfassungsschutz finde keinen Gefallen
An Ihm denn Er wiegele das Volk auf gefährde die öffentliche Ordnung

Wir sprechen versinken in jene Innerlichkeit
Die intimer ist als mit einer feurigen Geliebten
Im Bett zu liegen heben die Welt aus den Angeln

Morgen Montag werde Er das Land wieder verlassen
Sie wollen Ihn nicht Er sei ein unerwünschtes Individuum
Deutschland sei das Herz Europas und Es blutet weiterhin

Ich bot Ihm an bei mir zu wohnen
Er sei nicht der erste Untergetauchte viele
Asylanten Flüchtlinge leben hier ohne Papiere

Mein Bibliothekszimmer stünde Ihm frei
Und hier sei zwar nicht der See Gethsemane
Doch der Wörthsee bietet Ihm bleibende Heimat

 

 

 

 

 

 

 

Der Jüngste Tag

Standard

 

 

 

Juden Muslime und Kirchen
Erwarten prophetisch den Jüngsten Tag
Zitternd und hoffend

Denn dann würde der Messias der Mahdi
Erstaunlicherweise im Islam Isa Joshua Jesus
Wiederkommen erscheinen und den Karren aus dem Dreck ziehen

Der Jüngste Tag ist heute
Oder findet nie statt
Du selbst bist der Heiler Erlöser

Hast Dich von jeglicher Unwahrhaftigkeit befreit
Losgesagt von allen Angstszenarien
Kennst keine Feinde die zu töten wären

Bist wohlwollend friedliebend gestimmt
Mit Dir und daher der Welt im Reinen
Trägst Dein Ostwest Südnord verbundenes Kreuz

Radikaler Selbstverantwortung
Frei der sündigen schamvollen eingebrannten Opferrolle
Wiedergeborenes Kind Mutter Erdes und Vater Himmels

 

 

 

 

 

Der letzte Tag

Standard

 

 

 

 

Im Deutschen gibt Es die Sprachweisheit
Lebe jeden Tag so als ob Es Dein letzter sei
Das tat ich heute

Morgens schlief ich länger
Rasierte mich nicht
Ging zum Frühstücken in ein Cafe

Las dann die dort ausliegende Zeitung
Was mir bei der einseitig pessimistischen
Negativberichterstattung bald verleidet war

Dann besuchte ich eine Kunstausstellung
Sprach mit mir unbekannten Menschen
Obwohl wir uns alle aus dem Paradies kennen

Ging Mittagessen zu einem Inder
Dann in das Müllersche Volksbad
Saunen und Dampfbaden

Nahm Kaffee und Kuchen im Hinterhofcafe ein
Und besuchte ein Lichtspieltheater
Dessen Film jedem Säugling die Lust auf Leben verdarb

Mit vollem Magen wollte ich nicht sterben
So suchte ich mir im Park einen Baum
Mit erreichbar dickem Ast

Kramte mein Hanfsail aus dem Dritteweltrucksack
Verbrachte den Henkersknoten
Und wollte gerade von dieser Welt scheiden

Da sah ich erlebte ich fühlte ich
So etwas Unbekanntes wie Frieden in mir
Und ging still vergnügt entspannt nach Hause

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Irre

Standard

 

 

Ja ich bin verrückt
Von Links nach Rechts
Dann in die Mitte

Doch in der Mitte hört das Kämpfen auf
Wie meine linke Hand der Rechten
Weder neidisch ist noch Sie konkurriert

Dann habe ich vom Kopf beherrscht
Vom Bauch getrieben
Zuflucht gesucht in meines Herzens Mitte

Ich bin ein Spinner Störenfried
Unbequemer Infragesteller Antwort
Der Gegensätze eint wer will das schon

 

 

 

 

 

 

Der Bund

Standard

 

 

 

Diese Nacht oder war Es
Gerade jetzt am hellichten Tage
War ich unverhoffter Zeuge

Nein dies wäre eine Lüge
Auch zufällig ist unwahr
Ersehnt und gewollter Lauscher

Einer merkwürdigen
Kleinen konspirativen
Verschworenen Gesellschaft

Das Denken der Wille
Und das Gefühl hatten eine wohl
Längst überfällige Unterredung

Was wir denken ist Dir Wille Gesetzt
Was wir wollen ist Dir Denken Gebot
Was wir fühlen ist Euch Entscheidungsnot

Ich der Liebe Sendbote
Zog befriedigt von dannen
Ihr die freudige Kunde zu vermitteln

 

 

 

 

 

 

 

Der Knappe des Königs

Standard

 

 

 

 

Ich bin ein einfacher Junge
Aus dem Volk ohne Adel und Bildung
Doch das Schicksal hat mich geladen

Der Knappe des Königs zu sein
Ich diene in Allem
Und jederzeit Ihm

Dabei lerne ich Aufmerksamkeit
Vorausfühlendes Sehen
Verantwortung zu jeder Fragwürdigkeit hin

Indem ich Dienen lerne
Erkenne ich Der König ist der Diener Aller
In meinem innereigenem kleinen Reich

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Engel des Lebens

Standard

 

 

Bevor ich herabstieg auf die Erde
Sah ich mir fünf Filme mit Ihm an
Um mir danach eine Variante auszuwählen

Den König in Reichtum und Macht
Und den Bettler in Armut verlorener Nichtigkeit
Ich wählte den Prinzen in Freigibigkeit

Den klugen gebildeten Intellektuellen
Und den reinen Tor Narr und Clown
Ich wählte vernarrt der Weisheit Schüler zu sein

Als Frau oder als Mann vorteilheischig
So wurde ich männlicher Geist mit weiblicher Seele
Göttin und Gott fruchtbringend vereint

Ob ich Beduine Waldmensch oder in New York geboren
Atheist Muslim Hindu Jude Katholik oder Buddhist werde
Ich zoge Es vor die Last eines liebenden Deutschen zu tragen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was dann

Standard

 

 

Du hast Alles erledigt
Aufgearbeitet beendet abgeschlossen
Keine offenen Rechnungen mehr

Schuldenfrei seelisch geistig
Hast keine Feinde neidest Niemanden
Bist in Dir aufgeräumt Zuhause

Hegst und pflegst
Das Schöne und Wahre
Bist allzeit in Dir ruhend

Jedem und Allem ungeteilt wohlgesonnen
Sonne der Nacht Licht
Leuchtender Stern des Tages Liebender