Archiv für den Monat August 2015

Musik

Standard

Der Mensch
gleicht einer Geige
Talje Corpus Halswirbel
Saiten wie Nervenbahnen

Wer ist nun der Spieler
Einer drängt sich auf
Der Andere wartet still

Die Saiten werden gedrückt
In Spannung versetzt
Mit dem Bogen erregt

Welches ist die Melodie
Wie lautet das Stück
Wer ist Komponist

Wenn Es jault kreischt
Und wimmert so das Dein
Blut in den Adern gefriert

Hat Dich
Die Angst in den Fängen

Klingt Es so das
Selbst die Lärchen weinen
Und die Steine erweichen
Kann die Tonart nur
Liebe sein

Die Bitte

Standard

Heute wurde Ich eingeladen
Von ROHVAS BIRD.

Und
Bitte Lieben Sie
Bitte Lieben Sie so
Als ginge Es um Ihr Leben
Danke

Das ist
Ich bekomme Gänsehaut
Das Wasser steht mir
In den Augen

Ich bin
Erschüttert
Und freue mich
Halte den Atem an
Seufze

Es muss eine Taube sein
Oder ein Adler

Beide
Mein Herz
Und Geist

Folgen der Einladung
Für immer
Danke

Joachim von Herzen

Ver ANT WORT ung

Standard

Plaudernd vermeiden Wir
Wesentlich zu sein

Unterhaltungen sind
Die Garantie unten
Gehalten zu bleiben

Das Gespräch ist
Die Heilige Kommunion
Der Menschen

Wenn eine Nachtigall
Singt gemahne der Krähe

Die krächzend zum
Ausdruck bringt
Was ein Schwan
beredte und vornehm
verschweigt

Geburtstag

Standard

Jedes gelebte Jahr
Ist ein Sargnagel
Oder ein Baustein
Am Tempel der
Menschheit

Jeder Geburtstag
Ist ein sich verengender
Tunnel
Oder eine sich verbreiternde
Freitreppe

Jedes Jahr mehr
Ist ein Gewinn
An Vertrauen

Die Zukunft
Nähert sich rasch

Bis Sie in der
Gegenwart anlangt
Als Liebe

Darum

Standard

Augenblick für Augenblick
Begegne Ich mir

In Dir
Oft
Immer

Treffen Wir Die
Von denen Wir wähnen
Sie gehörten nicht
Zu Uns

Dabei wissen Wir
Tief in Uns voneinander

Wir entkommen
Einander nicht

Selbst fliehen
Erwartet nur Mich

Warum halte Ich Dich
Nicht aus

Solange bis
Ich Mir selbst
Liebenswert
Erträglich bin

Offener Brief

Standard

Jeder Mensch ist ein
Brief Gottes
an die Erde

Der Akt des Schreibens
verdichtetes Menschsein

Ich bin freudig erstaunt
wie viele Künstlerseelen
Hier im Internet

Mit Ihrem Herzblut
Sich und die Welt
Neu erschaffen

Aus der Matrix
Gerettete legen Sie
Zeugnis ab

Der Himmel lauscht
Und die Engel lesen

Was kein Verlag
veröffentlicht

Hier geschieht
Es danke Dir
dafür

Joachim von Herzen

Der Tag

Standard

Heute ist wieder ein Tag
Er hat einen Namen
Montag
Samstag war Mondtag
Vollmond

Heute strahlt der Stern
Badet den Tag in Licht
Also ist heute auch ein
Sonntag

Dieser Tag
Ist mir geschenkt
Ja gut Ich habe Ihn
auch verdient

Und geliehen bekommen
Was beginne Ich mit Ihm
Schenke Ich Ihm

Oder soll Er mir
etwas schenken
Ist Er Mir etwas schuldig
Muß Er Mir etwas geben

Ach noch nüchtern
Ohne Frühstück
Begrüße Ich Ihn
Schenke Ihm Freude
Dankbarkeit Liebe
Mich
Ihm

Glück

Standard

Die Einen sagen
Es sind die Bretter
Einer Bühne die
Die Welt bedeuten

Andere in den Armen
Einer schönen Frau
Läge das Glück

Erfahrene Reiter
Auf dem Rücken
Der Pferde liegt
Das Glück dieser Erde

Alle Guten Dinge
sind Drei

Das Wesen der Dinge
Ist Liebe

Dichten

Standard

Wie dichtest Du

Wie jeder Stein geronnenes
Verdichtetes Licht zu seiner
Formgestaltung geschenkt bekam

So pflückst Du die
Die freien Energien
Gedanklicher und gefühlter
Atmosphäre von Mensch und Tier
Und Dir

Du entwirrst das Chaos
Gedanklichen Unrats

Und vermischte Gefühle
Setzt Du dem Feuer Deines
Alchymischen Laboratoriums aus

Daraus das reine Elixier
Den Stein der Poesie
Zu destillieren

Entgrenzen

Standard

Die Grenzen Europas
sind formal geöffnet

Jetzt wird erwogen
Sie mancherorts
wieder zu schließen

Die Begrenzungen jeglicher
Menschlichkeit
sind aus Angst errichtet

Selbst die Grenze
unserer eigenen Haut
im Bilde einer
Neurodermitis
ist pure Angst
vor jener Hingabe
als Selbstaufgabe
Ichverlust gefürchtet

Die doch Alles
mit Allem verbindet
fördert und trägt

Schlicht lieben