Archiv des Autors: hansjoachimantweiler

Über hansjoachimantweiler

Wenn ich in mir bin Kann ich über mich keine Auskunft geben Also hier außer mir Was mich bewegt bezeugen die Texte Was ich fühle der Stil Was mein Wollen Vermittelt der Inhalt nein der Ton das Fluid der Klang hm Lieben Nur das Denn Es ist alles Über mich gesagt Und Dich

Unnennbar

Standard

 

Kennst du das
nachts im Schlafe fliegen
tags gedankliche Höhenflüge

Sterbend immer wieder
Feuer aus der Asche
kerzensonnenhell

Das alle Wesen
geistbeseelt deine
Geschwister sind

Keine Droge beglückt
wenn du dies verzückt
atmest liebetrunken

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Grabe

Standard

 

Scheintode waren früher
wie heute ein Grauen jenen
die verstorben doch nicht tot

Unlängst wurde ein Jugendlicher
verunfallt zur Organentnahme freigegeben
erklärt da erwachte er aus dem Koma

Aller Illusionen enttäuscht somit
geklärt ist der Tod jenes Wahnes
das das Leben endlich sei Liebe ist

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Frühlingsbeobachtungen

Standard

Nein ich bin kein gesandter Beobachter
seis diplomatisch wirtschaftlicher oder
wissenschaftlicher Stellen nur so alltäglich

Vermeldete kürzlich  vor ein paar Wochen
ein Politiker dessen Name ungemerkt ist
Wir werden noch einen harten Winter

Bekommen nun ist augenfällig woher
nimmt er die Kenntnis die Befugnis denn
weder Klimaminister noch Wetteramtsvorstand

Auch begründete er dies weder mit dem guten
Bauernkalender noch Camtrails Geoingeniering
oder Hellsichtigkeit jetzt heute herrscht Winter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zuküftiges

Standard

 

Zukünftiges liegt zwischen den Ritzen
in hohlen Bäumen vergilbten Fotoalben
auf verstaubten dämmrigen Dachböden

In früher feuchtmodrigen heute warm
trockenen Kellern in Antiquitätenläden
und auf Trödelmärkten den Erinnerungen

Verwirrter Altenheimbewohner und ja
in den Augen jedes Kindes aller Tiere
den Blumen Sternen und der Sonnenwonne

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dankbarkeit

Standard

 

Dankbarkeit ist so der Volksmund
die Erinnerung des Herzens
somit meinen Herzensdank

An mein gütiges Schicksal
das Haus der Sonne hin
allem Leben und scheinbar

Totem dem Bäcker und dir das
du meine Freude hier teilst denn
nur was wir verschenken haben wir