Archiv für den Monat Januar 2017

Feuer

Standard

 

 

 

 

 

 

Auch wenn die Wüste lodert
Unter der sengenden Sonne
Bin ich Oase mit Ihr vermählt

Und wenn im nordischen Fernland
Das Eis die Seen überfriert
Flammt meine Sehnsucht im Schnee

Da wo die Wasser der Meere kühlendes Nass
Schwimme ich als feuriger Seestern noch

Selbst in der Sternennacht
Scheint meine Sonne in Dein Zelt
Dir wonnige Träume schenkend
Wer wo und was Du auch bist
Brennt die Flamme der Liebe ewiglich

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Aphorismus

Standard

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Mensch der die Zeit
Sie segnend überwunden

Hat unendlich freudig
Reich beschenkt
Alsogleich die Ewigkeit gefunden

 

 

 

 

Heute im Telefongespräch
Mit meiner Tochter Camilla er gefunden

Danke dem Genius der Sprache Michael

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der letzte Augenblick

Standard

 

 

 

 

 

Es wird ja in jedes Menschen Leben
Jener letzte Augenblick das Auge schließen
Lichterfüllt innwendig nun zu sehn

Du kannst Ihn fürchten hassen verfluchen
Doch nimm den letzten Abend jene Nacht
Da Du ermüdet Deinen Körper bereit Ihn zu verlassen
Ruhig und sanft ins Bett gelegt gleich einer Mutter
Ihr geliebtes Kind

Das Deiner Seele Flügel sich entfalten
Und der hohe Geist körperfrei auf Reisen geht
Schlaf ist nur der kleine Tod
Und Tod ein großer Schlaf
Reich an Träumen wirklicher als alles was Du je erlebt

So Du heute lebst als wärs Dein letzter Tag
Verleihst Du Ihm eine Würde Achtsamkeit
Sanftmut Geduld und Leichtigkeit
Das Dir alles nur mehr wie ein ernstes Kinderspiel
Und Dich die Menschen gar für einen Heilgen halten
Der abgeklärt verklärt verkörperten Frieden schenkt

Nahtodeserfahrungen lüpfen die Decke der Unendlichkeit
Und wer schon hier gestorben ist
Der hat den Tod zum Freund
Und ist bedingungslos Liebender allem Leben hin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Leichtigkeit der Worte: „bedingungsloser Liebe“

Standard
Die Leichtigkeit der Worte: „bedingungsloser Liebe“

Das Lieben bat mich
Dies hier alles
weiter zu verschenken
Also wurde ich Es
dankend Noemi
Joaquim von Herzen

Bedingungslose Liebe

Ich habe die Eigenschaft, wenn ich etwas erklären will, wie zum Beispiel die Bedeutung von „bedingungslosen Liebe“, dass ich versuche all die Eigenschaft dieser wunderschönen Liebe auf einmal zu erläutern. Es fällt mir so schwer, sodass es nur noch aus mir heraussprudelt, in hundert von Worten, denn die bedingungslose Liebe ist so vielfältig!

Als ich auf Malta war und eine nette Bekanntschaft mit einem Mann machte, der übrigens jetzt mein Freund ist, wurde er mit einer solchen Art von Welle aus Worten überflutet. Mir war es schon immer wichtig, Mitmenschen meine Empfindung so genau und präzise wie möglich zu formulieren.

Zum Glück stellte er mir in einem Augenblick die genau richtige Frage, um die Beduetung des Wortes „bedingungslose Liebe“ noch besser zum Ausdruck zu bringen:

Erkläre mir die Bedeutung von „bedingungsloser Liebe“ in drei Worten?

Für mich war es noch nie so einfach gewesen, bedingungslose Liebe zu erklären. Diese passenden…

Ursprünglichen Post anzeigen 236 weitere Wörter

Zeitreise

Standard

 

 

 

 

 

Das Tier in mir
Einst Wolf nun treuer Hund
Beutegreifende Bestie
Heute katzenzart verspielt wollknäulbunt

Der Bösewicht finster dunkel
Fürchtend alles Wahrheitslicht
Seiner Zuflucht Heimat jedwede Spelunke

Machtmißbrauchend als Despot
Gnadenlos stumpf vor aller Menschennot

Gläubiger ha welch alter Mütterchen
Kindermär hohnlachend zynisch
Gottverlassen fluchend
Im Weinesrausch Vergessen suchend

Frauen ach Objekte nur der geiler Lust
Der Kirchen Sonntagspredigt
Das sie der Sünde schuldger Quell
Jedweder Achtung ledig
Wurzel allen Übels jeglichen Frusts

Was ist schon Mord
Nur einer sündgen Seele gnädig Ende
Wenn meine Hand sie vor der Zeit erlöst
Bin ich Gevatters Tod Gehilfe Schicksalswende

Ja böse war der Mensch in alter Zeiten Tage
Heut ist er gut gebildet humanistisch
Demokratisch erzogen keine Frage

Doch sieh Dich um
Wie das
Solch Weltenweh
Gleich einem Leichentuch des Winters Schnee
Wird bald der Frühling kommen
Alles tauend in der Sonne Licht
Hier endet alles in einem Weltgericht

Wer es nicht glaubt mag ruhig ausharren
Dies sei nur ein Gedicht s wird nie geschehn
Der wird s schon sehn erfahren
Dichter sind Visionäre Propheten Narren
Bis an dem Tage da wir uns wiedersehn
In längst vergangenen zukünftgen Jahren

 

 

 

 

 

 

 

 

Willkommen bei StarShip Earth Airlines™

Standard

Die Sternenschifffluglinie
Bat mich dies hier weiterleitend
Wertschätzend erfreut
lächelnd dankbar einzustellen
Joaquim von Herzen

haluise

http://transinformation.net/willkommen-bei-starship-earth-airlines/

Eine humorvolle Beschreibung unserer momentanen Situation

gefunden auf truthearth.org; übersetzt von Taygeta

Wir von Galactic Pleroma Industries™ danken Ihnen für die Wahl unserer Fluggesellschaft. StarShip Earth Airlines ™ ist Ihr vertrauenswürdiges Unternehmen mit qualitativ hochwertiger Kompetenz für Inkarnations-Erfahrungen. Wir wissen, dass Sie viele Möglichkeiten zur Auswahl hatten und wir sind erfreut, dass Sie uns gewählt haben.
[Anm. des Ü. zum Namen der ‚Firma‘ Galactic Pleroma Industries™: Pleroma (griechisch für „Fülle“) ist bei den Gnostikern das Glanz- und Lichtermeer, und gilt als Sitz der Gottheit, von wo alles Gute ausströmt.]

Wir möchten allen Passagiere zur Kenntnis geben, dass wir einige … milde Turbulenzen erleben werden, weil dieser Inkarnationszyklus zu einem abschliessenden Ende kommt und dieser Planet eine Existenzebene der 4. Dichte und darüber erreichen wird, während gleichzeitig das Böse vollständig und für alle Ewigkeit aus dem Kosmos…

Ursprünglichen Post anzeigen 543 weitere Wörter

Sagenhaftes

Standard

 

 

 

 
In den Mund
Lasse Dir das auf der Zunge zergehen
Kinder kleine nehmen ALLES in den Mund
Noch und sind prächtig gesund dabei

Fast alle Lieder und Musikstücke handeln davon
Die Film und Bücherwelt gäbe es ansonsten nicht
Denn die es für verloren glauben sind die als
Böse benannten und die Es zu haben scheinen
Oder vorgeben gelten als die Guten

Ach wenn Es doch nur von den Minaretten
Herabgeschrien würde
Nur das eine aus krächzenden übersteuerten Lautsprechern

Und die Pastoren Pfarrer und Rabbis nur dies sagenumwobene Wort
Als Predigt verkündeten
Mit Haut und Haaren Rotz Schleim und Tränen
Auch denen der Freude ja schallend lachend dabei

Dann
Und die Universitäten alle Schulen das Fach
So benannt praktisch anschaulich erlebbar lehren

So wär Ficken eben nur
Die der Körper angemessene Lust
Und lieb sein die kleine Jungen und Mädchennummer
Um wenigstens erduldet und ungestraft zu bestehen
Angenommen anerkannt zu sein durchschaut
Lieb haben das was ein kleines Egolein noch eben vermag
Exklusiv versteht sich

Das unsägliche alles sagende
Wortwesen lieben
Nur das
Und alles ist in und aus Ihm
Vereint geeintes Lieben
Rein und wahr
Schön und klar

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wüste

Standard

 

 

 

 

 

In jenem Leben
Das nur nackte Existenz gewesen
War ich ein Wüstling
Seelen und Landstriche verwüstend
Trieb ich mein Unwesen

Liebe ich Heutiger die Wüste
Jene Leere frei geqäulten Menschseins
Und den Reichtum an Stille
Werdenwollendem Erwarten
Schwangerer Zeit
Zukunftgebärend zeugt die Sonne
Licht und Wärme in verschwenderischer Fülle

Nur habe ich ehedem das Wasser abgegraben
Darum bin ich auch Gärtner geworden
Zu hegen zu pflegen
Same und Sproß begießend
Oft auch nur mit meinen Tränen
Nicht derer des Selbstmittleides
Wohl jener der Trauer des Gewesenen
Und bald endlich wieder Werdendem hin

Ach wo ich einst scharf und unerbittlich
Bin ich milde heute versöhnlich
Selbst dem scharfen Schleifstein hin
Des Schicksales dankbar
Das den rohen Diamenten glättet
Unter Jaulen und quitschendem
Schmerzensgeschrei polliert

So reich übervoll an Gelebtem
Erlebten Szenen Momenten Ländern
Völkern Menschen wie Sand am Meer
Der einst harter Fels verfeinert befreit
Heute feinsinnig in einer Kinderhand
Sich in Burg und Stadt verwandelt
Reines Spiel verzückt schaffend
Die Gottheit das Leben erwirkt

 

 

 

 

 

 

Neues Update: Berichte über neue Entwicklungen und das Ende des Bösen auf dem Planeten Erde

Standard

Liebende Taygeta und Haluise
Die Transformation bat mich dies hier
Zu rebloggen also tue ich es
dankend
Joaquim von Herzen

haluise

http://transinformation.net/neues-update-berichte-ueber-neue-entwicklungen-und-das-ende-des-boesen-auf-dem-planeten-erde/

Von Shem El-Jamal auf Discerning The Mystery; übersetzt von Taygeta

In jüngster Zeit scheint sich der Prozess der Offenlegung enorm beschleunigt zu haben. Ihr habt vielleicht bemerkt, dass viele Aussagen von bekannten Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens zunehmend kongruent sind in ihrer Ausrichtung auf Fortschritt und Entwicklung.

Viele von uns haben sich auf dem Laufenden gehalten über die Informationen von Persönlichkeiten wie Kent Dunn, Cobra, David Wilcock, Corey Goode und Dr. Michael Salla. Jede dieser Quellen hat eine schrittweise Enthüllung der Entwicklung der Situation innerhalb des Sonnensystems vorgenommen. Diese Entwicklung geht in Richtung Eliminierung der dunklen Kräfte, die uns kontrolliert haben, und hin zu einer allmählichen Befreiung des Planeten und des Sonnensystems als Ganzes.

Wir haben in verschiedenen Artikeln darüber berichtet.

Beizufügen ist, dass jede einzelne dieser Quellen rücksichts- und charakterlosen Attacken, Verleumdungskampagnen, endlosem Trolling und Zensur durch…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.465 weitere Wörter

Frau & Mann

Standard

 

 

 

 

Stimmig
Weib & Mann
Denn die Frau ist das juristisch
Verwaltete Geschlecht des Patriarchates

Die Erste Frau EVA hat ja diesen
Angeblchen Delikt des verbotswidrigen
Pflückens und Verzehrs eines Apfels
Zur Familie der Rosengewächse gehörig begangen
Und

Wird bis zu diesem Augenblick
Kollektiv dafür geächtet und
Der ungleiche Lohn für gleiche Arbeit
Ist nur die Spitze des Titanikeisberges

Nach einem vorchristlichen alttestamentarischem Mythos
Brachte Sie das sogenannte Böse in die Welt
Ungeheuerlich psychopathisch so eine Lehre
Über die Kirchen gegen das Urchristentum
Zu verbreiten und weiterhin in Schulen zu unterrichten

Meine erste Göttin war Frau Mutter
Und ich Ihr in angeblich wieder eine Unterstellung
In Sünde empfangenerr Sohn nachdem mein Vater Sie
Höre ja das steht so geschrieben befleckt hatte

Das Leben der Same als Schmutz als Fleck
Befleckung beekelt

Heilung Heiligung dieses okkulten Anschlages
Auf die Würde des Menschen ist das Gebot der Stunde

Ehret die Frauen
Das Weibliche
Sie flechten und weben
Himmlische Rosen
Ins irdische Leben

So sei es
So ist Es
Amen
Huu