Archiv für den Monat August 2019

O Ihr

Standard

 

 

Anfangs suchte ich nur Dich
In allem allüberall jederzeit
Denn Du schienst mir ach so Groß

Nur mich wähnte ich kitzeklein
Und so fand ich Dich nirgends
Denn meiner Augen Licht gebrach

Das Kleine im Ganzen
Und die Einheit im Vielen zu erschaun
Dann erkannte ich Euch

Und siehe in jedem fand ich Sie
In Jeder schwingt Er unhörbar vernehmlich
Und in mir das Feuer der Sehnsucht Ihr

 

 

 

 

 

Werbeanzeigen

O Du

Standard

 

O Du meine Perle
Mein Herz und Paradies
O Du Frühlingswind

Mir das Haar streichelnd
Ach meine Sommerschwalben
Wie zauberhaft jede funkelnde

Schneeflocke mir geschenkt
Von Dir alles bist Du mir
Und alles was ich bin nur Dir Du

 

 

 

 

Im Labyrinth

Standard

 

 

Das Labyrinth der Welt
Und das Paradies des Herzens
Eine alte Schrift des Comenius

O ja die Welt als Labyrinth
Wer will dem widersprechen
Doch wie verhält es sich mit Irrgärten

In Chatre einer Französischen Kathetrale
Ist ein großes Labyrinth als Mosaik
Im Fußboden eingelassen  doch ganzjährig

Mit Stühlen verstellt bis auf einen Tag
Wie das weswegen ist es dem Besucher
Irregeführt verwehrt jene grafische mystische

Erfahrung der Ausgangsfindung dort zu erleben
Das Labyrinth überblickend verlassend
Jetzt in die Vorschule den Kindergarten

Dann zur Grundschule Gymnasium Universität
Früher noch mannbar Militär dann Karriere
Weiblich Mutterschaft immer Konsument

Verbraucher Steuernzahler links rechts
Rechts gerade links Altersvorsorge Urlaub
Krankheit Ehe Scheidung Herzanfall

Schlaganfall Demenz Arbeitslosigkeit
Einsamkeit Spaß rechts Unterhaltung
Links Pillen Drogen Elektronikgerätesucht

Den Irrgarten der Zeit durchschauen
Das Labyrinth der Welt verlassen
Das Paradies des Herzens ist allzeit in Dir

 

 

 

 

 

 

 

Der Vortrag

Standard

 

 

Dieser Vortrag wurde am Institut für integrative Öffentlichkeit
In Hintergrubingen am Freitag den 13zehnten eines Jahres der Zukunft gehalten

Dies geschah auf Einladung der Kirchen und Sekten des Militärs der Gerichtsbarkeit
Polizei der Ärzteschaft des Pharmabundes der Regierung von Bauern und Chemiekonzernvertretern Industriellen
Und der vereinigten Kunstakademien hin die Presse hätte diese fast vergessen

Grüß Gott meine lieben Gäste

Ich freue mich Sie hier alle versammelt zu sehen und stelle zu Beginn die Frage
Was ist für Sie Liebe
Bitte schließen Sie die Augen und gehen tief in sich nach innnen

Ein Glöckchen erklingt alsbald zur Beendigung der Innenschau
Pause Ruhe Stille Schweigen

Ein zarter Glöckchenton endigt die Innenschau

Danke nun bitte Ihre Erfahrungen
Ja Sie was entdeckten Sie bei dem Wesenswort Liebe

Ja meinen Mann und die Kinder
Danke

Und Sie bitte der Herr Nun grinsend natürlich dachte ich an Sex
Danke auch dafür

Und Sie da hinten Sofort an die Sicherheit des Landes
Und den Staatsschutz

Jetzt den Herrn Würdenträger da vorne
Ehäm nun natürlich an Gott und das Himmelreich

So das genügt für den Anfang
Wir sehen das der Begriff Liebe durchaus verschiedenst empfunden wird
Ja eine Empfindung und gedacht also ein Gedankenbild in uns hervorruft

Ganz im Sinne der Bildung des Anvermittelns frühkindlicher Wertigkeit
Der Eltern Behörden Erzieher und Lehrmeinungen religiöser und staatspolitischer Art

Plötzlich entwickelte sich ein Tumult am Notausgang
Maskierte Männer stürmten den Raum und verschleuderten
Parolen brüllend Stinkbomben der widerlichsten Art

In der Presse allerdings erschien darüber keinerlei Nachricht
Nur gewisse alternative Medien wussten zu berichten
Das Sicherheitsbeamte aus dem Publikum sich erhoben und die Veranstaltung
Als beendet erklärten da eine anonyme Bombendrohung vorliege

Der Sprecher nahm den üppigen Blumenstraus vor dem Rednerpult
Und drückte Ihm einen Saalordner in die Hände mit der Bitte
So Seine Gattin zu erfreuen

 

 

 

 

 

 

 

 

Macht nichts

Standard

 

Es macht mir nichts aus
Das die dies und jenes nicht machen
Und jene dieses oder jenes Verbrechen vollbracht

Das Lüge für Wahrheit verkauft
Und Catherine Thurner s Blick
Auf YouTube zensiert gesperrt

Ich mache weiter hier in meiner
Kleinen Welt bin König Diener
Reiner Tor wies mir gefällt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Machen

Standard

 

In der Grundschule hörte ich
Aufmerksam berührt die Lehrerin
Ersetze Tun und Machen
Durch ein passendes Zeitwort

Einer meiner Nachbarn wechselte das
Plexiglashageldach der Terrasse aus
Ich grüßte über den Zaun Er störe mich nicht

Mein Mittagsschläfchen das Telefon ringt
Der Nachbar Kannst Du mir bitte helfen
Mir ist die Leiter weggerutscht

Er saß auf dem Dach die Leiter schräg
Schutzengelgeschützt Er der Macher
Mir macht das nichts aus

 

 

 

 

 

 

 

Sex

Standard

 

Als die Wissenschaftler des Britischen
Königreichsimperiums in Indien die Tempelreliefs
Innigster tantrischer Vereinigungen

Von Männern und Frauen Shaktishiva entdeckten
Verschwiegen Sie diese und in Ihren
Bebilderten Forschungsberichten

War jenes skandalöse Feiern körperlicher
Seelischer und Geistiger Wonne pfui
Schmutz Sünde und verwerfliches Tabu

Die industrielle Pornografie
Und kriminelle Frühkindsexualisierung
Laut staatlichen Leerplänen

Ist der kränkende Pendelausschlag
Weltweiten Extremismusses und Disharmonie
Sexuelle Wonnen sind einander nährend

In der polaren Einseitigkeit die Gleichzeitigkeit
Gemeinsamen Lebensflusses der sich
Im Höhepunkt in den Ozean der Entspannung ergießt

 

 

 

 

 

Der Arbeiter

Standard

 

 

Weder Anstreicher noch Gärtner
Wohl auch getan dafür den giftigen
Abschaum die üblen Dämpfe der Lüge

Zu entdecken benennen und entsorgen
Kanalarbeiter Klärwerker das was
Psychologen systemerhaltend

Ebenso gerade flicken dabei das
Grundübel übergehen nicht sehen
Wollen oder können Schickasal

Es gibt viele Wahrheiten des Übels
Und nur eine Bewahrheitung zu
Deren Heilung    Lieben

 

 

 

 

 

 

 

Eine Geschichte

Standard

 

 

Ja ich wäre größenwahnsinnig
Begänne ich damit zu titeln
Die Geschichte denn derer gibt Es

Unendlich viele gleich dem Wüstensand
Doch sei ganz beruhigt nicht von
Der Schule Unterricht in Geschichte

Sei hier die Rede die nur von Macht
Scheinbarer Ohnmacht und Kriegen birst
Hier ist Dir gewiss ganz klar und wahr

Nur gekündet was eben jetzt geschieht
Und wenn dies nur Deine Langeweile kitzelt
Dann Künftiges jenes was erst noch bald beginnt

Ich will mich kurz fassen denn alles schreit
Keine Zeit ich muss noch dies noch das
Und so bedrängt hier die Essenz von alledem

Es war einmal und ist nicht tot
Wie denn auch Verwesendes lassen wir
Beflissentlich in Frieden vergehend ruhn

Nein ungestüm und voll der heitren Kraft
Sei hier berichtet was Du bist an Macht
Erschaffst mit Deiner Seele Augenpaar

Dir Buchstaben Zeilen Worte Sätze wahr
Vertrauend mir den Du nicht siehst
Ganz aus dem Nichts hervorgezaubert

Mein Lächeln schalkhaft Es genießt
Und wenn mir auch das Herze pocht
Seh ich ein Staunen Dir geschenkt

 

 

 

 

 

 

Der kleine Große Unterschied

Standard

 

Was Du NICHT willst das man Dir tu
Das füg auch KEINEM andern

Was Du willst das Sie Dir tun
Das sei Du Allem immerda

Lieben