Schlagwort-Archive: Reichtum

Reichtum

Standard

 

 

Ich könnte Dich ertränken in Massen von Geld
Wie Dagobert Duck doch bliebest Du
Darin armseelig seelisch und geistig tot

Dein Reichtum ist aus dem Nichts zu erschaffen
Nichts ist ja nicht nichts dafür alles ermöglichend
Spielerisch zauberst Du ein Lächeln

Auf dem Altar Deines Antlitzes hervor
Verschenkend Deinem maskenhaft erstarrtem Publikum
Und den Verstummten sprichts Du Worte

Von Balsam Myrrhe und Rosenduft
Die Sie von Deinen Lippen saugen
Gerettete vor dem Verdursten jedes Tröpfchen trinkend noch

Ach dann den Gelähmten bezeugst Du Herzblut
Mit all Deinem Tun und ja Lassen staunend
Das das Leben eine Werkstatt und Bühne des Liebens nur ist

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Werbeanzeigen

Reichtum

Standard

 

 

 

Morgens fast klares Himmelsblau
Arbeit mit Pferden
Gespräche mit ihren Menschen

Ein Vorfrühlingstag
Dann abends der Gesprächskreis in München
Seltsame geniale Menschen auch hier

Später an der S-Bahnhaltestelle
Donnersberger Brücke was ein Name bei Zeus
In der Grünoase eines Bürokomplexes
Nächtlicher Amselgesang überirdisch schön