Schlagwort-Archive: O Ihr Kinder

O Ihr

Standard

 

 

Anfangs suchte ich nur Dich
In allem allüberall jederzeit
Denn Du schienst mir ach so Groß

Nur mich wähnte ich kitzeklein
Und so fand ich Dich nirgends
Denn meiner Augen Licht gebrach

Das Kleine im Ganzen
Und die Einheit im Vielen zu erschaun
Dann erkannte ich Euch

Und siehe in jedem fand ich Sie
In Jeder schwingt Er unhörbar vernehmlich
Und in mir das Feuer der Sehnsucht Ihr

 

 

 

 

 

O Ihr Kinder

Standard

 

 

 

O Ihr meine Kinder
Ja ich habe die Welt bereist
Und das Leben erforscht

Gerade zurückgekehrt
Von jener Reise zu mir
Ist mir das Herze übervoll

Was habe ich Euch an Schätzen alles mitgebracht
Wisset und gründet fest wie ein Baum je in der Erde wurzelt
Seid luftig leicht geschmeidig wie Es des Himmels Wolken sind

Kein Gold kein Silber Edelgestein
Doch den Geist Er brennt in Dir in mir
Und der Seele Lebensstrom fließt gleich dem Nile in Ägyptenland

O Ihr Kinder mag auch mein Leib gealtert
Erfrisch gleich einem Bade unsterblich ist die Seel
Der Geist jenes feurig ätherische Element ist Dir ewiglich allhier