Schlagwort-Archive: Jetzt

Jetzt

Standard

 

 

Die alten Zeiten sind vorbei
Da Vergangenheit unabänderlich bedrückt
Alle  Zukunft grau verhangen scheint

Heute jetzt und hier verzückt
Entlässt Du was einst war vergebend
In den Ozean der Unermesslichkeit

Bist der Zukunft zart ergeben
Wie ein Same sehnend in der Erde Nacht
Bist im Heute Jetzt und hier
Liebend alles Leben freudig nun erwacht

 

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt

Standard

 

 

Jetzt gibt Es nur noch
Dich und mich

Du bist mein Spiegel
Der vor Kälte zerspringt
Oder in der Hitze zerschmilzt

Dazwischen jenes Wir
Nur Licht
Jener Glanz des Liebens

 

 

 

 

 

 

Jetzt

Standard

 

 

 

 

Ich fühle mich so schwach und stark
Zerbrechlich unverletzlich
Ganz sonderbar bezaubert
Ruhend in mir dabei so weltverloren

Wissend und zugleich ein reiner Tor
Uralt und doch ein kleines Kind
Ein lebend Toter
Zeitbefreit unendlich ewiglich

Verrückt verschoben
Ganz der Mitte hin
Ein Strahl des Lichts
Inmitten dunkler Mächte

Wenn Du mich fragst
Wie diese Krankheit sei benannt
Nein nicht verliebt
Liebend ganz und gar
Weit über Nutz Verstand
Wie herrlich wundersam