Schlagwort-Archive: Die Einladung

Die Einladung

Standard

 

 

Die offene Runde namens
Spiritualität Lieben und Bewusstsein
Findet monatlich im Millioneneinzugsgebiet Münchens statt

Auf Einladung der Gruppenleiterin hin
Erschien der 64jährige schlanke Zopfträger
Im Werkhaus e.V. der Humanisten am Mittwoch um

Dort von 19 bis 21 Uhr einen Sufiabend darzubieten
Die Bühne von dem roten Samtvorhang erwartungsvoll verhüllt
Vorne lugte ein Orientteppich hervor

Buntfarbene Scheinwerfer schufen athmosphärische Stimmung
Um etwa 15 nach Beginn erklang getragene melodische Musik
Und der Vorhang teilte sich von Hand geführt

Der Mensch trat hervor kniete auf dem Teppich
Berührte mit der Stirne den Boden und küsste Ihn
Dann erhob er sich getanzt von magischem Klang

Begrüßung Gedichte ein Arabisches Lied singend
Gedichte Anektoden Tanz bis zur Entgrenzung
Ein Türkisches Lied Die lächelnde Rose

Eine Schalkgeschichte das Abschlußlied kopiert
Auf Deutsch verteilt gemeinsam er sang jedoch alleine
Danksagung und Abschiedssegen

Von den eingeladenen Menschen erschien als einzige eine Frau
Die Raummiete betrug 30 Euro geteilt durch die Anwesenden
Die Bühne rückgestellt Lichter aus trunken vom Wein der Liebe

 

 

 

 

 

 

 

Die Einladung

Standard

 

 

 

Heute um 24 Uhr ich war in der Sauna
Fragte ich die Empfangsfrau wir hatten
Gelegentlich ein Gespräch über den Beweggrund
Ihre natürlich brünetten Haare zu blondieren
Und als ein Krafttier sich vorstellend befragt
Nach langem Zögern lächelnd
Einen Tiger
Dabei erscheint Sie äußerlich eher sanft
Ob Sie am sechsten Mai abends frei habe
Ich lade Sie zu unserem Konzert ein

Ja ich behalte es in meinem Hinterkopf
Sie
Ich
Das ist das Reptiliengehirn
Dein Herz wäre mir lieber
Doch das ist die Freiheit Deiner Wahl
Guten Abend
Gute Nacht

 

 

 

 

 

Die Einladung

Standard

Kommst Du mit
Wohin
Na ersteinmal raus hier
Und dann
Lasse Dich überraschen
Ich bin mehr für Gewissheit
Dann sei gewiss Es wird wundervoll
Das klingt ja wie ein Werbetrick
Wer sagt Dir das nur Deine Angst
Vertraue mir
Was garantiert mir dies
Fühle höre spüre Dein Herz
Ach was Kinderkram
Die Realität ist hart und herzlos
Weil Du Sie hierin bestätigst und aufrecht erhältst
Na das ist jetzt aber starker Tobak
Wenn schon Friedenspfeife dann richtig
Gut wohin solls gehen
Was wünschst Du Dir
Also so eine einsame unberührte Insel
Mit schönen Eingeborenenfrauen
Aha kann das auch einfach nur ein Symbol
Deiner Sehnsucht sein
Äh ja schon irgendwie
Die Jungfrauen als Seelenkräfte
Die unberührte Insel Dein Zentrum
Brennpunkt Herzensquell
Mann oh man das klingt ja salbungsvoll
Stimmt früher war jemanden salben
Ihn mit heilenden heiligen Kräften verbinden
Jetzt mal genug was ist Deine Idee
Wir sind schon da
Mitten drinn
Danke das Du mitgereist bist
Hier ist Dein und mein Zuhause
Heimat Paradies

Die Einladung

Standard

Du ich kann da nicht mit
Wieso
Ich habe keine Zeit
Unsinn die Zeit hat Dich
Hm
Kommst Du mit
Na gut
Wo wollen Wir denn hin
In die Unendlichkeit
Was für ein Unsinn
Nein das ist Mein voller Ernst
Bist Du Künstler
Natürlich wie jeder Mensch von Geburt an einer ist
Ach so
Nicht ganz
Was dann
Das ist auch Methaphysik
Und Poesie
Dauert es lange
Das kommt darauf an
Worauf
Ob Du Dich wirklich und wahrhaftig darauf einlässt
Hm
Also gehen Wir
Wohin
Direkt ins Zentrum
Mitten ins Herz
Ich kann nicht
Wesshalb
Ich habe Angst
Das ist nur die Zeit
Sie vergeht
Kommst Du
Ich versuche Es
Nein lieben ist keine Versuchung
Das Finden des Gesuchten
Wir sind gleich da
Nimm Mich an der Hand
Ja so
Jetzt