Schlagwort-Archive: Der Sphinx

Der Sphinx

Standard

 

 

 

 

Heute morgen
Lag auf dem Gartenweg
Eine fast unversehrte
Tote Maus

Katzenliebe streckte Sie nieder
Ich war erstaunt darüber
Nicht erschrocken zu sein
Weder die Maus zu bemitleiden
Noch die Katze zu verdammen

Die Frage der Sphinx
Wer bist Du
Tier und Mensch

Androgyn das Antlitz
Dem Körper nach ein
Fleischessender Löwe Löwin

Nun bin ich Vegetarier
Und ein Mann

Zweimal schritt ich über
Das tote Körperlein hinweg
Mich fragend ob ich Ekel empfände
Oder Widerwille

Das braune Äuglein geöffnet
So als schlafe Sie
Oder stelle sich nur tot
Wie Kinderspiel

Dann holte ich eine
Kleine Gartenschaufel
Und bestattete das Körperlein
Im Rosenbeet

Ein Würmchen trat dabei ans Licht
Er wird sich freuen
Nahrung Ihm

Des Rätsels Lösung
Nur Du vermagst Es selbst zu sein
Lieben ist Es mir allein

Dann um 7 Uhr abends
Wieder auf dem Gartenweg
Wurde mir die Auflösung klar
Die Katze hatte mir
Dem Sphinx
Dies Opfer als Geschenk
Dort wohlmeinend hinterlegt

 

 

 

 

 

Der Sphinx

Standard

 

 

 

 

„Bist Du Dir nicht selbst auch oft genug eigene Sphinx ?“
Wurde ich heute von der Bloggerfreundin Simone Lucia gefragt
Also bin ich nach Ägypten gereist
Habe mich zwischen die Pfoten des Sphinx gelegt
Und versank in einen tiefen Traum dessen Inhaltes

Ich bin das lebende Ergebnis des Abtreibungswunsches meines Vaters
Ein Sternenkind Gast auf Erden für eine Spanne Zeit
In einem Körper den Tieren entlehnt als Geist zu erfahren
Was mich beselt
Ich entschied Deutscher zu sein denn das Schicksal dieser Nation
Ist ein schweres ob ich deshalb Skoliose und einen leichten Rundrücken
Habe will ich damit nicht erklären
Als Mann trage ich dazu bei das alte preußisch militante Selbstbild
Von Hart wie Stahl und zäh wie Leder als auch Ein Indianer kennt keinen
Schmerz zu verwandeln
Ich bin mir meines inneren Kindes fühlig bewusst
Und verdanke meine Initation in das Erwachsensein dem Trainer und Autor
Clinton Callahan
Auf seine Frage hin gefährliche Fragen gehören in diesen Ausbildungskontext
Wer ich sei antwortete ich ohne zu überlegen Eine Göttliche Seinspräsenz
In einer menschlichen Erfahrung
Das Rätsel Mensch zu lösen dessentwillen sind wir hier
Ich bin eine Kind der Eltern
Freiheit und Lieben mit Namen
Und meine Lebensaufgabe besteht bedingt sich beides darzuleben
Ich danke Dir für diesen Spiegel Simone Lucia Sphinx

Hans Joachim