Archiv für den Monat August 2020

Die sieben Kreise der Hölle

Standard

 

Der äußerste Kreis ist Unwissenheit
Der sechste Ignoranz also Verachtung
Der fünfte ist intellektueller Hochmut
Der vierte Kreis ist Lebensfeindlichkeit
Der dritte ist trennende Spaltung
Der zweite Kreis ist lügen
Der erste Angst vor Liebe
Auf den Punkt gebracht die Hölle ist Gefühlskälte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die sieben Ringe des Liebens

Standard

 

Der erste Ring ist Selbstvertrauen
Der zweite staunende Bewunderung
Der dritte Ring ist kindliche Offenheit
Der vierte freudiges sich Verschenken
Der fünfte Ring ist spielerisches Wirken
Der sechtste allumfängliche Dankbarkeit
Der siebente Ring ist Glücklichsein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die sieben Kreise des Lebens

Standard

 

 

Der Siebte ist Schöpfungskraft
Der Sechste ist Lebensfreude
Der Fünfte ist Vertrauen
Der vierte Kreis ist mitfühlen
Der dritte Kreis ist Weisheit
Der zweite Kreis ist Möglichkeit
Der Innerste ist nackte Angst
Der erste Kreis ist lieben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Märchen

Standard

 

Was wäre eine Kindheit ohne Märchen
Dürftiger kalter Rationalismus
Hungrig nach entbehrter Seelennahrung

Deutschland ein Sommermärchen
Und die Humanisten erklärten
Märchen seien grausam daher

Dürfen Sie nicht mehr Kinderherzen
Zugemutet werden ach und weh
Mein Leben ist einfach märchenhaft

Ich bin vornamentlich ein
Hans im Glück voll des
Dankes frohgemut und fidel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Wahrheit

Standard

 

 

Befragt welches mein Beruf sei
Antworte ich immer nur Totengräber
Ach Sie meinen Bestatter

Nein ich bin einer der die Toten
Oder deren Asche in Mutter Erde bettet
Ich bereite dem Wandel ein Mahl

Früher noch von Hand geschaufelt
Das hatte Würde ruhig und schwer
Heute verrichtet dies ein kalter

Kleinbagger lärmend und
Distanziert Hebammen sind
Ja auch keine Maschinen

Der Tod hat für mich keinen
Schrecken Er ist ein sanfter
Gnädiger Mann erntet was reif

Gleich ob jung oder Greis
Alles ist gut so wie es ist
Leider sind  die Trauernden

Meist gehemmt spielen Betroffenheit
Nur Ihrer eigenen Liebesversagung
Wegen starren ins Nichts

Das Es nicht gibt sind angsterfüllt
Weil hier nackt offenbar wird was
Wirklich ist oder erst noch gezeugt werden will

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Glückskind

Standard

 

Du bist ein Kind des Glücks
Von Geburt an himmlisch duftend
Liegst im Bettchen lächelnd ohne Grund

Schaust mit großen Augen in der Welt
Was wir Verwachsene nicht mehr sehn
Dir ist es beglückend reinste Wirklickeit

Pechkind neidet Glückskind
Will Sein Licht mit Pech
Denn schwärzen säet wo es dies nur kann

Weh Leid Pein und Schmerzen
Glückskind kämpfet nicht
Friedet glücklich immer nur

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alchemie

Standard

 

 

Jede liebende Hausfrau und Mutter
Ist eine Alchemistin der Kochkunst
Des Backwerkes kennt die Natur

Der Pflanzengewürze der Salze des
Essigs und der Öltinkturen auch des
Backpulvers mit dem selbst Ameisen

Vertrieben werden immer entsteht Blei
Als der Verstofflichung letztes Subtrat
Und ob das Goldene Vließ der Gral

Oder Stein der Weisen das
Foucaultsche Pendel ist von
Menschenhand angestoßen

Birgt einen heimlichen Magneten
Im Untergrund wie auch immer
Das Ende der Templer erschien O weh

Ist das Blut Christi und eine einfache
Schmückende Vase mit Blumen Altar
Dankesgabe und Liebestat alledem

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Freie Wahl

Standard

 

Der ist ein Muffel redet nicht viel
Dem mußt Du alles aus der Nase ziehen
Sie ist eine lustige Plaudertasche

Nett schöner denn eine leere
Schweigensplastiktüte
Jener labert alle mit Seinem Mist voll

Diese trägt Ihr Herz auf den Lippen
Wir haben uns ganz nett unterhalten
Nichts neues immer das selbe was solls

O ja das war ein anregendes Gespräch
Ich habe vieles besser verstanden und
Bin mir jetzt über meine Gefühle im Klaren

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erfahren

Standard

 

Hast Du einst Kind
Mit Lehm in einer Pfütze
Im Sand formend gespielt

Dich von eines freudigen
Hundes Zunge ablecken lassen
Wurdest von einer schnurrenden

Katze umstrichen setzte sich Dir
Ein Schmetterling auf Deinen Fuß
Blickte Dir ein scheues Reh

Unvermittelt ins staunende Auge
Dann hast Du erfahren was auch
Du immer beglückend zu tun vermagst