Kreise am Himmel

Standard

 

Im sommerlichen Himmelsblau zieht
Ein Adler seine Kreise weise äugt
Er herab auf diese unsere Welt

Erspäht der Friedenstauben Sein
In goldnen Käfigen die freien
In den Gassen verfolgt von Rattengift

Sieht die Angst der Menschenkinder
Von einer Pest gejagt die
In der Zentrale der Ohnmacht

Als Wappentier einen feisten
Adler mißbraucht denn nicht
Die Ratten brachten jene Pest

Sondern das achtlos wegggeworfene
Freie Leben faulend stinkend auf
Den Gassen miasmenschwer

Heilig kreist der Deutsche Adler
Geist der Denker und Dichter
Keine Maske schützt vor Seinem Licht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.