Frau Holle

Standard

 

Mache klagen das Leben sei eine Last
Die Existens ein einziger Überlebenskampf
Andere empfinden Es schlicht und ergreifend märchenhaft

So sind auch wir hier von bescheidenem Gemüt
Stammen ab wie Du von Göttlichem Geblüt
Sind ungebildet einfach Handwerksleut

Hört die Mär lauschet nun der Kunde
Was der Volksmund uns hier gebeut
Ist verständlich für Kind und Kegel Jedermann

Da ruft der Abfall stinkend bittend zu entleeren
Die Wäsche muffelnd will wieder duftig nun gewaschen sein
Der Boden schmutzig lechzt gesäubert zu erglänzen

Die Fenstergläser stumpf geputzt erstrahlen hell
Und eine leere Vase ach Blumen in mir sind gar so schön
Viel mehr als dieses wäre anzumerken jedoch

Rasch seis hier geendet gebietet uns die Zeit
Was Du getan mag wohl bescheiden scheinen
Doch liebend ists dem Leben reinstes Gold

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.