Abschied

Standard

 

 

 

Ja die Pferde scharren schon
Der Taxifahrer hupt
Das Flugzeug geht in Kürze
Und das Schiff im Hafen lichtet bald den Anker
Sicher kann Es nur der Tod sein
Der wartet voll Geduld so lange schon

Vernimm daher meine letzten Worte
Schwester schmücke Dich mit Anmut
Sei einer Blume gleich absichtslos
Deiner Seele Duft betörend
Deines Geistes Schmiegsamkeit bezaubernd

Bruder sei wahrhaftig  also Mann
Stehe zu Deinem Wort wie die Eiche im Walde
Sei der Mast im Sturm  fest und stark
Und Dein Kompaß allzeit herzwärts gerichtet
Dein Segel sonnengeschmückt im Wind

Wir sehen uns bald wieder
Wann nein in keinem Jenseits Totenreich
Heute nacht im Schlafe
Trinken wir gemeinsam mit den Engeln
Tee Kaffee den Wein der Liebe süß und schwer

 

 

 

 

 

 

 

Werbeanzeigen

Über hansjoachimantweiler

Wenn ich in mir bin Kann ich über mich keine Auskunft geben Also hier außer mir Was mich bewegt bezeugen die Texte Was ich fühle der Stil Was mein Wollen Vermittelt der Inhalt nein der Ton das Fluid der Klang hm Lieben Nur das Denn Es ist alles Über mich gesagt Und Dich

Eine Antwort »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.