Am Abgrund

Standard

 

 

 

Die Verfolger hatten uns bald erreicht
Wir standen am Abgrund
Überleben würde keiner von Uns
Das war gewiss
Denn Wir waren für Sie das verkörperte Böse
Ihre Angst Ihr Hass grenzenlos

Einige der Unseren verharrten
Sollten Sie springen
Sich niederwerfen
Um Gnade flehend
Einander umschlingen
So im Tode wenigsten vereint

Andere erstarrten
Schon seelisch gestorben
Brachen schluchzend zusammen
Krümmten sich in Todesangst
Wimmernde Bündel des Mitleides

Einer zwei dann drei
Wandten sich um
Aufrecht blickten Sie den Häschern
Fest und klar in die Augen

Jene hielten inne
Zögerten überrascht
Etwas verwandelte sich in Ihnen
Sei Es eine fremde Macht
Ein unfassbar Größeres
Denn Ihr Vernichtungswille

Sie kehrten zögerlich um
Und entfernten sich aus der Zeit
Von der Unendlichkeit geführt
Über die Brücke des Leids
Gingen auf im Lichte der Ewigkeit

 

Für Antje Sofie Lachenmaier

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..