Die Rhetorikvorlesung

Standard

 

 

 

 

Grüß Gott und einen guten Morgen

Heute sprechen wir ja meistens ich
Der Dozent lacht über ein
Überkommnenes Schulungswissen aus der Zeit der Griechen
Die davon Frauen und Sklaven ausgeschlossen hatten
Somit ist die Rhetorik eine patriarchale Disziplin ohne ja gegen Frauen gerichtet
Und sozial Schwächere die ja wiederum das gesamte Gefüge erst
Ermöglichen und am Laufen erhalten

Das die Redekunst immer noch mit einem Fremdwort benannt ist
Und die sich höhere Bildungsschicht nennenden allzugerne in lateinischen
Höre Fremdworten baden den Unkundigen ertränken spricht für ja
Gegen sie als klassische Gegenwartswissenschaft

Vorab und hier erbitte ich Ihre ungeteilte negativ Ihre vollkommene
Positiv Aufmerksamkeit

In einer wissenschaftlichen Tagung war ein Vortrag vor erlauchtem
Publikum angesetzt Der Saal gefüllt mit Akademikern höchsten Adels
Doktoren und Professoren Forschern und Wissensverwaltern
Der Vortragende wählte eine sehr spezifische Terminologie und erweckte
Den Eindruck absoluter Fachkompetenz
Der Applaus kräftig und anhaltend

Da gab der Referent ein Handzeichen und sprach
Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen im Rahmen eines übergeordneten
Feldforschungsprojektes haben wir heute ohne Ihr Wissen doch mit Ihrem
Stillschweigendem Einverständnis denn die Wissenschaft hat sich ja
Der Suche nach DER Wahrheit verpflichtet ein Experiment durchgeführt

Nun die Fragestellung ist ob ein Berufsstand wie der unserige die ethische
Und moralische Voraussetzung mitbringt die höchst verantwortlichen Aufgaben
Für das gesamtgesellschaftliche Leben vertrauenswürdig zu erfüllen

Die Antwort muss ich Ihnen jetzt zumuten
Sie haben auf der ganzen Linie versagt
Warum wesshalb wozu worin

Der Vortrag enthielt gleichmäßig eingestreut völlig frei erfundene
Fremdwörter griechisch oder lateinisch klingend

Niemand kein einziger der hier hörigen Hörer erhob die Hand oder stupste
Seinen Nebenmann seine Nebenkollegin an um sich zu vergewissern was dieser oder Jener Begriff meine
Somit entglitt Ihnen allen der Sinnzusammenhang und das schicksalsschwere Ergebniss
Ist eine allgemeine Verwirrung ja Sinnentlehrung
Die Folgen Innerseelisches Chaos und die Ausbannung wahrer Geistesgesinnung

Ein Raunen Murmeln Buhrufe gingen durch den Saal
Oder war Es ein ertarrtes beklommenes eisiges Schweigen
Wer kann das wissen wer war dabei

Die heutige Vorlesung ist hiermit beendet
Wir werden nächstens darüber eine Aussprache haben und eine Arbeit schreiben
Ich danke Ihnen einen frohen Tag gerade deshalb denn erst den Schutt sprachlicher
Verwüstung beiseite geräumend habend erschließt sich uns des Sprechens heilsames heiligendes Wesen
Ich freue mich auf unser baldiges Wiedersehen liebende Sprachkünstler

 

 

 

 

 

Advertisements

»

  1. Ich denke, der Begriff oder gar jeder Begriff ist vollkommen, dessen Anwendung wiederum geschieht überwiegend mangelhaft. Genau betrachtet ist Mut in jeglichem Ausdruck nur Mut, welcher den Menschen zum Beispiel seiner Begeisterung folgen lässt, selbst wenn kein Anderer versteht, wodurch die Begeisterung ausgelöst wird. Jenes, womit das Konstrukt des Hochmuts im Allgemeinen verwechselt wird, ist ein – auf Andere Herabsehen. Sich gescheiter und wissender dünken, ist mir auch aus der Kirche bekannt. Jesus stand vor dem Volk, die heutigen Vertreter der Christenheit jedoch bevorzugen überwiegend eine Kanzel. Kanzeln sich ab von jenen, die sie belehren wollen und schauen – beinahe gottgleich – auf diese herab. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass der Mut sie dort hinauf getrieben hat. … und gab es die Kirche nicht bereits vor der uns heute bekannten Wissenschaft? Dankeschön für die Anregung zum tiefer Denken, hat Freude gemacht.

    Gefällt 1 Person

    • Liebende des Reichtums

      .. ja das was Kirche verkörpert war auch zu Jesus Zeit eine machtpolitische Größe
      Im Staat. Deine Wahrnehmung ist treffend in der Symbolhaftigkeit

      Jeshua sagt einem Pharisäer ins Gesicht „Ihr betet den Teufel an“
      Das steht im Evangelium und der Jahwe Adonai Zabaoth ist ja ein exklusiv das Jüdische
      Auserwählte Volk beherrschender Geist und hat neben dem Neuen Testament dem Evangelium der Frohen Botschaft keine Berechtigung
      Das die Kirchenmänner das AT an das NEUE Testament anklebten ist eine welthistorisch Tragik denn das sind zwei entgegengesetzte Gottesbilder die den Menschen unbegriffen
      Verwirren und angsteinfößend bis heute verstören…

      Seit Rom das Christentum dahin manipulierte Es zur Staatsreligion zu erklären ging es bergab

      Im alten Ägypten hatte Echnaton die gleiche Erfahrung durchlebt
      Die Priesterschaft zweite heimliche Macht im Reiche sah sich durch den Atonkult
      Entmachtet und bedroht
      Den Rest kennen wir

      Dennoch kam mir der Satz
      Ich segen die Kirche dafür das Sie die schwere Aufgabe übernommen hat den Schatten des
      Christentums zu verkörpern

      danke
      Dir Joaquim von Herzen

      Gefällt 1 Person

  2. Rein kirchlich betrachtet hast du recht, doch die Kirche hat den Hochmut ja nicht erfunden, sondern benutzt um sich selbst zu schönen. Begriffe wie dieser sind menschlich und deshalb wahrscheinlich auch immer mit dem Makel der Unzulänglichkeit behaftet.

    Gefällt 1 Person

    • Liebender Arno von den bescheidenen Rosen

      ..wir hatten ja schon mehrmals das „Schuld Sündenkirchenthema“

      Und jetzt überraschst Du mich mit der Zuweisung Hochmut sei „Sünde“
      Hochmut ist das Eingestännis innereigendsten Mangels seelischer Schwäche

      „Sünde und Ihre Komplitzin die Schuld“ ziehen die Idee der Bestrafung nach sich

      Da ich keine „Schuld“ anerkenne dafür Verantwortung erinnere
      Ab gesondert sein ist
      Die einzige „Sünde“ Geschiedenheit besteht im Abspalten unserer wahren Wesensnatur
      Einfach Liebende denn aus Ihr quillt alles Leben wird Es genährt erhalten befördert und
      Vollendet

      danke
      Dir Joaquim von Herzen

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s