…Fest des Friedens

Standard

 

 

 

 

 

 

Logik findet im Intellekt keine Folgerichtigkeit
Denn der Intellektualismus ist geistlos
Wenn Du Dich ernsthaft fragst
Was steht einer friedlichen Gesinnung im Wege
Kannst Du Antwort nur aus dem Feld der Domäne
Des Friedens selbst erhalten

Die Ebene des Konfliktes kann nicht zugleich
Die Lösung enthalten

Eine Erkenntnis Albert Einsteins

Lösung findet sich in der zumindest darüber liegenden
Also ist ein gewalttätiger Mensch zuallererst mit in sich
Selbst zerworfen
Da Er Seiner Mitte verlustig ist driftet Er in eines der Extreme ab
Sei es links oder rechts benannt oder Er religiös fanatisiert Seinen Glauben
Als außschließlichen einzigartigen wahren besten seeligmachenden versteht
Die Römische Kirche hat Jahrhunderte dies beweisend Geschichte
Blutigste Geschichte geschrieben Die Protestantische im 30jährigen Kriege

Kehren wir vor der eigenen Türe
Fassen uns an der eigenen Nasenspitze

In Denken Fühlen und Wollen findet jeder Mensch seine Ausgewogenheit
Alle guten Dinge sind drei kündet weise der Volksmund

Kopflastigkeit vermischte verwirrte Gefühle kochen eine heiße emotionalisierte
Mixtur aus Angst Wut Widerwille Unwille und letztlich panischem Zerstörungswillen

Wenn ich meine höchste Idealität verkenne verloren habe oder mich vor Ihr fürchte
Ist mein Handeln und Lassen eben davon geprägt

Wenn ich einen Gott im fernen Himmel dort oben wähne der alles beobachtet als Jurist
Be und verurteilt mich für die Übertretungen Seiner Gebote und Verbote bestraft
Dann bin ich Sein Angsthöriger sein Straftäter Verbrecher Gebrochene Sünder
Klebrig von Schuld und beschmiert mit ätzender Scham

Religiöse Verirrung ist die Wurzel sowohl sozialer wie politischer Konflikte
Sexueller und psychologiescher Verhaltensauffälligkeiten

Weihnachtsmärkte als Kriegsschauplätze sind das gleiche anders gemalte Bild
Als die sich „christlich“ nennenden Kreuzzugritter drei Tage lang in dem eroberten
Jerusalem ein Blutbad an Frauen Kindern und Männern anrichteten

Die Geschichte straft nie
Doch ist sie ein Spiegelungsgesetz zeitverzögert präsentiert Sie die Saat des Bösen
Quer über Kontinente Rassen und Epochen hinweg
Spült sie vor die eigene Haustüre ja bis in die Schlaf und Wohnzimmer
Gute Nacht

Erst wenn die Menschen mit Ihrer „Gottesvorstellung“ in Frieden sind
In Ihren Herzen das findend was im Außen nur Vorstellung Projektion war
Herrscht Friede auf Erden
Gesegnete Weihnacht
Göttlich ist es zu lieben
Joaquim

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

»

  1. Lieber Joaquim, gestern erst bin ich gefragt worden welcher Konfesion ich angehöre. Ich antwortete wahrheitsgemäß, „Ich bin Christ“. Mein Gegenüber lächelte und antwortete, „Sie sind also nicht in der Kirche.“
    Tatsächlich bin ich das nicht. Nicht jetzt oder kürzlich oder weil es gerade chic ist, sondern schon vor 25 Jahren, als einem der Dorfpfarrer noch einen persönlichen Brief schrieb über die Nachteile für mein Seelenheil, sollte ich diesen Schritt nicht rückgängig machen. Es war sein einziger Brief in knapp 16 Jahren, die wir in diesem Ort lebten. Meine Abtrünnigkeit hat mich dennoch nie davon abgehalten mich an die 10 Gebote zu halten, die für mich Grundregeln eines sozialen Miteinanders sind und ebensowenig hat mich der Austritt je daran gehindert Gutes zu tun. Denn einen Wisch zu unterschreiben, der mich von der Kirche befreit, befreit mich ja nicht gleichzeitig von Moral und Anstand, wobei ich jedem seine friedliche Religion lasse, wenn es das eigene Leben leichter macht. So wünsche ich dir ein friedliches und glückliches Weihnachtsfest und das ein wenig mehr Frieden auf der Welt verweilen mag, als es sonst der Fall ist.

    Gefällt 1 Person

    • Liebender Arno von den Christlichen Rosen

      …lächelnd stelle ich fest was ich ja schon immer fühlte
      Wie sonst könnten wir beide einander so lange die „Treue“ gehalten
      Aneinander fördernd wachsend

      Also bin auch ich in den 70ern aus der Organisation ausgetreten
      Dazumal erfahrend das der Vatikan eine Bank unterhält die in Rüstungsgeschäfte verwickelt ist

      Zu den 10 Geboten habe ich eine unchristliche Einstellung
      Sie sind die Zuchtrute der Mondenreligion
      Auf steinerne äußere Tafeln geschrieben
      „Du sollst“
      „Du mußt“
      „Du darfst nicht“

      Eben Ge und Verbote
      Juristerei Rechtstaatlichkeit ungestümes hitziges Nomadenblut zu bändigen
      Bezeichned in der Akte mit dem Aufkleber !Altes Testament“

      Der Hippiekünstlerlehrerheilerheiligesufi Joshua Jesus
      Gibt uns die schlichte Einladung wohlgemerkt als Evangelium das „Die frohe Botschaft“
      Bedeutet im Fortsetzungsbuche „Neues Testament“

      Liebe Dich selbst dann wirst Du Deinen Nächsten lieben und das VaterMutter
      Göttliche denn alle drei sind eins“

      Die Bergpredigt als der spirituelle Höhepunkt einer angstfreien von Angst befreienden
      Frohen Botschaft

      Sie ist Christliche Moral und eine Ethik in die Herzen geschrieben
      Lebendig pulsend für und für

      danke
      Namaste
      Der Friede ist in Dir
      Dein Seelenbruder und Geistverwandter
      Joaquim von Herzen

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s