Weltenbrand

Standard

 

 

 

 

Die Welt steht in Flammen
Du kannst Öl in das Feuer gießen
Oder Dir die Frage vor Dein Herz legen
Wer Es entzündet und wesshalb

In der Industrie gibt Es Substanzen
Die mit Hinweisen versehen
Vor Selbstentzündung warnen

Auch hat Feuer eine reinigende
Entbindende transformatorische Kraft
Feuer und Wasser
Gelten seit Alters her
Als Kain und Abelprinzipien

Wie die Kirchen
Mit Wasser taufend
Die Feuerströmungen
Des heilenden Heiligenden Geistes
In der Geschichte allzeit als Sekten
Verfolgten bekämpften und
Auszurotten suchten

Wenn Du selber brennend
Vor Lieben lebst
Können Dir die Flammen nichts anhaben
Oder muß die Sonne den Mond fürchten
Deine mitfühlenden Tränen
Umhüllen schützend jedes Kind

Mitleid wird zu klebrigem Fett
So Du Parteigänger wärest
In jenem Streit der Elemente
Denn Ideen halten die Menschen
Wie Zuchtvieh in der Massentierhaltung
Gefangen ohne Wissen und Erkenntnis
Wie Ihnen geschieht

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Eine Antwort »

  1. „Denn Ideen halten die Menschen
    Wie Zuchtvieh in der Massentierhaltung“

    Na, das paßt ja wieder: ich bin gerade dabei, mein persönliches „Soll-Joch“ entdecken. „Sollen“ ist die Idee, nicht das Sein.

    In Liebe
    Connie

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s