Brief Gottes an die Menschen

Standard

 

 

 

Natürlich gibt es Wunder
Alleine das Du lebst ist das erste
Das zweite jede Blume alles Getier
Das dritte erlaube ICH jetzt DIR zu schreiben hier
Ich bin kein alter Mann auch kein Single
Noch sind meine Namen Jahwe Herr Adonai Zabaoth
Ich bin schlicht das VaterMutter
Väterchen nannte mich Jesus aramäisch zärtlich
Es gibt kein Gebot und Verbot aus meinem Geist
Freiheit ist Dir seit 2016 jahren allein geschenkt
Du kannst tun und lassen was Dir gefällt
Dafür wirst Du weder bestraft noch in eine Hölle verbannt
Was Du jedoch wissen kannst ist dafür die Verantwortung
Vor Dir und allem Leben zu übernehmen
Auch bin ICH nicht im Himmel oder in Synagogen
Kirchen Tempeln und Moscheen zu finden
Wiewohl in Dir in Deinem Herzen funkengleich
Und Ihn zu entflammen ist ein Abenteuer Tag für Tag
Ich greife weder in die Weltpolitik ein noch
Bin ich verantwortlich für all die Mißlichkeiten
Sie sind historisch aktuell alleine Euere Ernte
Einer unbewussten oder vorsätzlichen Saat
Tod gibt es nicht nur Wandlung Erneuerung Fortsetzung
Eines Romans den jedes Menschenkind selber schreibt
Alle Systeme die sich aus Machtgier und Angst nähren
Werden aneinander geraten und sich selbst auflösen
Jeder Mensch jede Vereinigung die sich aus Lieben speißt
Wird die Zukunft freudig leuchten sehen
Ein Zeitenumbruch vollzieht sich gerade
Denn die Unendlichkeit hat ein Türchen geöffnet
Und die Ewigkeit ein Fenster ins Licht

 

 

 

»

  1. Die Existenz an sich ist das Erste, was mich seit Kindheitsgedenken verwundert. Für mich unfassbar, wie aus der eigentlichen Leere die Existenz erblüht oder schmerzhaft gebährt.
    In der eigentlichen Leere ist das Ĺeben nur ein Traum. Ein Traum ohne Träumer.
    Und im Wesentlichen ist alles unendlich und Begrenztheit das größere Mysterium…

    Gefällt 1 Person

    • Liebender Martin-Wirth

      Der Vorgang ist wie wenn Du ein Haus bauen möchtest
      erst hast Du die Idde im Geiste
      dann erfreust Du Dich an Ihr beseelst sie
      Und die Beseeltheit wird Dein Wollen
      Und so setzt Du den Plan um mittels eines Architekten…
      Bauarbeitern Materie

      In der eigentlichen Leere ist das Leben intensiver als in der materiellen Verdichtung
      Wir menschen sind der Traum des Göttlichen nach sich selbst
      In milliardenfacher Vielfalt als Geschenk an Dich und mich
      Nur Angst begrenzt
      Lieben entgrenzt unendlich bis in alle Ewigkeit

      danke
      Dir Joachim von Herzen

      Liken

      • Und erinnert mich an die Rekursion: das alles durch meine Wahrnehmung seine Existenz erhält und ich durch meine Umwelt meine Existenz erhalte.
        Rekursion oder Wechselspiel oder die Unendlichkeit der Dinge, da finde ich das Wesen des Seins an sich

        Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Martin-Elias- Wirth-Jursitzka Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.