Gedankenanstoß zur Maske

Standard
Gedankenanstoß zur Maske

Danke für den Anstoß
Möge er eine Lawine sein
Dir Joachim

travelgirl95

Im Grunde genommen tragen alle Menschen Masken.
Gegenüber den Eltern, weil wir nicht wollen, dass sie unsere Probleme erkennen.
Gegenüber Freunden, weil wir nicht wollen, dass sie sich Sorgen um uns machen.
Gegenüber dem Partner, weil wir nicht wollen, dass er unseren Schmerz sieht.

Wir alle tragen Masken. Jederzeit, überall. Zu den verschiedensten Gelegenheiten.
Wir setzten ein Lächeln auf, obwohl uns nicht nach Lächeln zumute ist. Wir machen unser Gesicht steif, und kalt im Ausdruck, damit niemand unsere Qualen sieht. Wir täuschen Interesse vor, um nicht gelangweilt zu wirken. Wir täuschen Freude vor, damit die anderen unsere Enttäuschung nicht sehen.
Eine Maske kann ein Schutz sein. Sie ist es, wenn wir etwas verbergen wollen. Sie ist es, wenn wir unsere Gefühle nicht zeigen wollen, damit wir nicht verletzt werden. Sie ist es, um die anderen glücklich zu machen.

Ein Maske kann auch ein Fluch sein. Wenn niemand unseren Schmerz,  sieht, kann…

Ursprünglichen Post anzeigen 101 weitere Wörter

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.